Szene1.at-Forum

in ist wer drin ist!
Aktuelle Zeit: Di 22.07.14 16:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 17.03.06 22:10 
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 52
Registriert: So 04.12.05 20:41
Beiträge: 15717
Wohnort: Wels-Stadt
NochZuHaben hat geschrieben:

mein kampfsporterfahrungen sind folgende: KEINE :lol:
bin zwar durchs kraftraining recht stark geworden, aber kampftechnik ist mehr wert als kraft!

also welche kampfart empfehlt ihr mir? bitte begründets warum!



mach wing tsun!

begründung:
du hast kraft genug, es macht dir nichts kaputt, und du wendest die kraft des gegners gegen ihn an, ergo das beste, was dir passieren kann, noch dazu in so einem heiklen job.
so nebenbei ist es auch stressfrei ;)
mfg knacki

_________________
Viele Menschen verwechseln "Paroli bieten" mit "Parolen schreien" ;)
http://www.alteknacker.at/


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 17.03.06 22:18 
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 52
Registriert: So 04.12.05 20:41
Beiträge: 15717
Wohnort: Wels-Stadt
bester trainer in oö ist in wels, nur so nebenbei ;)

_________________
Viele Menschen verwechseln "Paroli bieten" mit "Parolen schreien" ;)
http://www.alteknacker.at/


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 17.03.06 22:30 
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 52
Registriert: So 04.12.05 20:41
Beiträge: 15717
Wohnort: Wels-Stadt
natürlich bin das nicht ich, dummerle, aber den kontakt kann ich dir machen....

es ist reine selbstverteidigung, die agression darf aber sowieso nicht von dir ausgehen, soviel sollte klar sein.
und beim schlichten geht man dazwischen, bleibt eh meist nur einer über, der weitermachen will, der zweite gibt eh gerne auf ;)
das ist sogar schon vom gehabe abhängig, hat gar nichts mit kampf zu tun (im körperlichen sinn).

aber ich mach dir einen vorschlag:

wir machen so einen kurs gemeinsam, du bist der, der trainiert ist und nach wels fahren muss, und ich der unsportliche, der da eh schon lange nötig hat :D
dafür stell ich dir ein paar polizisten vor ;)
mfg knacki

_________________
Viele Menschen verwechseln "Paroli bieten" mit "Parolen schreien" ;)
http://www.alteknacker.at/


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 17.03.06 23:08 
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 30
Registriert: Mo 28.04.03 23:39
Beiträge: 3392
Wohnort: Steyr-Stadt
Also: ich kann selber nicht viel zum Kampfsport sagen :D

hab nur bisher ein bisschen was davon mitgekriegt was mein Freund erzählt hat (Schwarzgurtträger, macht Jiu Jitsu und Taekwondo)

Aber soweit ich weiß solltest vorsichtig sein bei Polizist und Kampfsport und Schlägerein und so? Weil du, sobald du Kampfsportler bist, bei jeder Schlägerei Teilschuld kriegst weil du dich eigentlich soweit unter Kontrolle haben solltest. Deswegen würd ich auch eher zur Selbstverteidigung raten wo du nicht aktiv tätig bist sondern nur die Energie vom Angreifer für dich nutzt.

Ein Polizist der irgendwem in die Nieren tritt - auch wenn er angegriffen wird - macht NIE ein gutes Bild in der Öffentlichkeit. (Meistens wird ja dann genau in dem Moment ein Foto gemacht und niemand weiß wer "angefangen" hat)

lg

ps: nicht hauen wenn ich irgendwas falsch gesagt hab *wein*


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 17.03.06 23:12 
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 52
Registriert: So 04.12.05 20:41
Beiträge: 15717
Wohnort: Wels-Stadt
stimmt, luna :toll:

so schaut die rechtslage in etwa aus...
mir haben bis jetzt immer das gehabe zu 98% und ein aschenbecher für den rest gereicht, aber ich bin ja ein (un)zivilist :D
mfg knacki

_________________
Viele Menschen verwechseln "Paroli bieten" mit "Parolen schreien" ;)
http://www.alteknacker.at/


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 17.03.06 23:19 
Benutzer
Benutzer

Online-Status: Offline
Alter: 28
Registriert: Do 21.04.05 03:05
Beiträge: 64
Wohnort: Innsbruck-Land
also das beste kampfsportart für mich (habs ja auch trainiert) ist WUSHU

das habe ich in Wien trainiert...um genau zu sein...hab ichs in der Shaolin Tempel in Wien trainiert...und ich muss schon sagen wushu is wirklich geil für alles....selbstverteidigung....und akrobatik.....

also les halt a paar infos über wushu und probiers mal aus,....es macht wirklich spass!


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 17.03.06 23:28 
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 24
Registriert: So 08.05.05 13:03
Beiträge: 153
Wohnort: Kirchdorf
Also ein Freund von mir macht seit ein paar Jahren recht erfolgreich Wing Tsun (heißt seit kurzem eigendlich ein bisschen anders, weiß aber gerade nicht wie)

Er ist jetzt auch schon Jugendtrainer und so.

Auf jedem Fall, auf was ich hinaus will, ist, dass die Schläge beim Wing Tsun den Gegner nicht nur außer Gefecht setzten, sondern auch ernsthaft verletzten können, auch bis zum Tod wenn mich nicht alles täuscht. (hab mir mal eine DVD angeschaut, die mir mein Freund empfohlen hat)

Also weiß ich nicht ob bei der Polizei nicht passivere Kampfsportarten besser wären.

Aber selbst übe ich keinen Kampfsport aus, deshalb ist das natürlich die Meinung eines Laien.

Naja so long...

mfg woki

_________________
Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn liegt im Erfolg!


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 17.03.06 23:35 
Benutzer
Benutzer

Online-Status: Offline
Alter: 28
Registriert: Do 21.04.05 03:05
Beiträge: 64
Wohnort: Innsbruck-Land
Probier mal......Thai Box........also eigentlich heissts....Muay Thai!!
wenn du wissen willst was das ist schau dir den film an.....ONG BAK!!!
wird dir bestimmt gefallen!!


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 17.03.06 23:39 
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 30
Registriert: Mo 28.04.03 23:39
Beiträge: 3392
Wohnort: Steyr-Stadt
Luna ist langweilig deswegen hat sie auch die Wikibeiträge rausgesucht:

http://de.wikipedia.org/wiki/Wushu
http://de.wikipedia.org/wiki/Taekwondo
http://de.wikipedia.org/wiki/Jiu-Jitsu
http://de.wikipedia.org/wiki/Muay_Thai

auch wenns langweilig is.. sorry aber als Polizist würd ich von Tritten und Schlägen ganz Abstand nehmen.
deswegen: http://de.wikipedia.org/wiki/Judo


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 18.03.06 00:45 
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 52
Registriert: So 04.12.05 20:41
Beiträge: 15717
Wohnort: Wels-Stadt
-Luna- hat geschrieben:
Luna ist langweilig deswegen hat sie auch die Wikibeiträge rausgesucht:


der wichtigste fehlt aber noch:
http://de.wikipedia.org/wiki/Wing_Tsun

:D knacki

_________________
Viele Menschen verwechseln "Paroli bieten" mit "Parolen schreien" ;)
http://www.alteknacker.at/


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 18.03.06 00:46 
Super-Moderator
Super-Moderator
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 29
Registriert: So 20.04.03 18:45
Beiträge: 2309
Wohnort: Linz-Stadt
NochZuHaben hat geschrieben:
einige werden es vielleicht schon wissen, dass ich vorhabe kiberer zu werden :D

sicher 45% der polizeieinsätze sind schlägerein, wo sich zwei oder mehr vollbesoffene die schädel einschlagen ... also voll auf vernichtung gehn... wie ich mein glück kenn, bekomm ich als kollege ein ziemliches verreckerl zugeteilt. also hab ich die würdige aufgabe dazwischen zu gehen (weil reden ja nichts nützt), wärend mein/e kollegIn dasteht und die lage "sichert" (also gleich mal den notarzt für mich ruft :( )

da ich nicht sonderlich drauf scharf bin, alle paar wochen in der intensiv aufzuwachen, würde ich gern von euch wissen, welche kampfarten für die straße ALSO NICHT ring geeignet sind!?
in der polizei wird dir zwar eh was beigebracht, aber zusatzqualifikationen können nie schaden!
freefight soll angeblich gut dafür geeignet sein ....

mein kampfsporterfahrungen sind folgende: KEINE :lol:
bin zwar durchs kraftraining recht stark geworden, aber kampftechnik ist mehr wert als kraft!

also welche kampfart empfehlt ihr mir? bitte begründets warum!

danke!
lg
bernhard


das sind meiner meinung nach so typische übermotivierte anfänger-gedanken.. :roll:
meistens is alles vorbei wenn du dort hinkommst. dann hat ein großteil der leute respekt vor der polizeiuniform und werden nicht auf dich losgehn. es gibt außerdem den pfefferspray mit dem du aus sicherer entfernung die raufbolde auseinander bringst. und wenn du wirklich die einstellung hättest, nicht jede woche in der intensivstation aufzuwachen dann klappt das auch.
ich habe bekannte bzw. freunde bei der polizei und justizwache die zu anfangszeiten (wie sie sagen) genauso motiviert wie du waren bei jeder schlägerei dazwischenzugehen, aber mit der zeit und der erfahrung lernt und versucht man das ganze verbal zu regeln und so sicher wie möglich zu arbeiten, da in so einem job der eigenschutz heilig ist.. das werdens dir in der ausbildung eh noch genug predigen.

und zwecks kampfsportart würd ich mich der alten_knackwurst ( :twisted: ) anschließen und dir wing tsun empfehlen falls es wirklich mal von nöten sein sollte

grüße

_________________
barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 18.03.06 01:06 
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 52
Registriert: So 04.12.05 20:41
Beiträge: 15717
Wohnort: Wels-Stadt
stevios hat geschrieben:
... würd ich mich der alten_knackwurst ( :twisted: ) anschließen und dir wing tsun empfehlen falls es wirklich mal von nöten sein sollte


du weisst schon, dass das jederzeit gegen dich verwendet werden könnte :D
mfg knacki

_________________
Viele Menschen verwechseln "Paroli bieten" mit "Parolen schreien" ;)
http://www.alteknacker.at/


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 18.03.06 01:19 
Benutzer
Benutzer

Online-Status: Offline
Alter: 28
Registriert: Do 21.04.05 03:05
Beiträge: 64
Wohnort: Innsbruck-Land
du hast das recht zu schweigen!!!! :D


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 18.03.06 02:07 
Benutzer
Benutzer

Online-Status: Offline
Alter: 28
Registriert: Do 21.04.05 03:05
Beiträge: 64
Wohnort: Innsbruck-Land
hehe....hab ja nicht gemeint das du Muay Thai bei der polizei verwenden sollst!
habs nur vorgeschlagen weil....vielleicht gefällts dir ja und das du es vielleicht mal lernen könntest!

aber hey.....was wing tsun angeht....kannst es wirklich versuchen....es is toll....also ich hab das auch gemacht....aber wushu is auch wirklich nicht schlecht.....aber naja...es gibt halt so viele wushu arten!!! :D

naja....jetzt bi ich a bissl durcheinander.....aahm.....das würde zu lange dauern das man das ganze erklärt!! :nein:


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 18.03.06 02:11 
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 52
Registriert: So 04.12.05 20:41
Beiträge: 15717
Wohnort: Wels-Stadt
@karli010:

nur so nebenbei, deine UP sieht nicht gerade nach verteidigung aus, sondern entweder nach masochismus oder sadismus, und beides hat mit verteidigung gar nichts zu tun ;)

mfg knacki

_________________
Viele Menschen verwechseln "Paroli bieten" mit "Parolen schreien" ;)
http://www.alteknacker.at/


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 18.03.06 02:13 
Benutzer
Benutzer

Online-Status: Offline
Alter: 28
Registriert: Do 21.04.05 03:05
Beiträge: 64
Wohnort: Innsbruck-Land
waaaaaas.....redest du da?
masochismus......sadismus???
sagmal....spinnst du? :D


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 18.03.06 02:16 
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 52
Registriert: So 04.12.05 20:41
Beiträge: 15717
Wohnort: Wels-Stadt
karli010 hat geschrieben:
waaaaaas.....redest du da?
masochismus......sadismus???
sagmal....spinnst du? :D


passt zu deinen bildern, deine reaktion:

du bist nicht reif für einen dan, egal, welcher sport ;)
mfg knacki

_________________
Viele Menschen verwechseln "Paroli bieten" mit "Parolen schreien" ;)
http://www.alteknacker.at/


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 18.03.06 02:16 
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 30
Registriert: Mo 28.04.03 23:39
Beiträge: 3392
Wohnort: Steyr-Stadt
karli010 hat geschrieben:
hehe....hab ja nicht gemeint das du Muay Thai bei der polizei verwenden sollst!
habs nur vorgeschlagen weil....vielleicht gefällts dir ja und das du es vielleicht mal lernen könntest!
:roll: 1. post lesen, denn genau DARUM gings ihm ja.


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 18.03.06 02:20 
Benutzer
Benutzer

Online-Status: Offline
Alter: 28
Registriert: Do 21.04.05 03:05
Beiträge: 64
Wohnort: Innsbruck-Land
aaahmmm...sagmal....was ist mit euch typen los??
hamma a paar probleme mit vourteile??

nummer eins......bin nicht gewaltätig....ich arbeite bei Greenpeace....nur das ihr es wissts!!! :)

zweitens....was ich auf mein UP hab...sagt nix über meinem Charakter aus!!!


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 18.03.06 09:32 
Bekanntheit
Bekanntheit
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 19
Registriert: Mi 11.01.06 21:31
Beiträge: 963
Wohnort: Steyr (Stadt)
Also ich finde Kick-Boxen ist gut.
Das machen die Türsteher auch und die sind auch immer in Schlägereien verwickelt oder ;)


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 18.03.06 11:25 
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 34
Registriert: Mi 01.02.06 10:46
Beiträge: 138
Wohnort: Wien
Thor77 hat geschrieben:
Im JJ hast du die Möglichkeit den Gegner ohne Schläge und Tritte unter Kontrolle zu bringen, was wohl das Ziel eines Polizisten sein sollte. Die meisten anderen Kampfsportarten bestehen aus Schlägen und Tritten, was ich persönlich als ungeeignet für nen Polizisten halte, sollte zumindest nicht die einzige Möglichkeit sein sich zu wehren.


Ich werd mich auch mal kurz zu Wort melden,....

Ich Trainiere seit fast 5 Jahren Jujitsu (Nippon- Jujitsu genauer gesagt), und das relativ intensiv (ca 4-8h pro Woche), und bin inzwischen 2.Kyu (Blaugurt).
Meineserachtens ist JJ die umfassendste Kampfkunst, allein aus der Historie gesehen, zB. hat sich Karate, Judo, Aikido... aus Jujitsu entwickelt.
Für die die das nicht wissen Jujitsu ist (war) die waffenlose Kampfkunst der Samurai.
Es kommt natürlich sehr auf den Trainer an, es gibt Trainer die trainieren JJ wie Judo, vollkommend ohne Schläge und Tritte (Atemi) doch in vielen Fällen muss man um einen Gegner zu bezwingen Atemi setzen, um ihn zu destabilisieren bzw. zu verwirren.
Trotzdem ist JJ eine "sanfte" Kampfkunst, bei der man in Konfrontationen immer die Wahl hat, oder besser gesagt die Mittel auf eine Agression angemessen zu reagieren (Stichwort: Notwehrüberschreitung (ich kann nicht wenn einer mich "anrempelt" ihn mit ein paar Tritten zu Boden strecken))
Wie vorher schon erwähnt werden einzelne Techniken bzw. Technikgruppen aus JJ bei der Polizei, Wega, Cobra... trainiert.

Solltest du dich entscheiden Kampfkunst (egal welche) zu betreiben dann kann ich dir nur sagen ohne viel und regelmäßiges Training ist nichts zu machen, 2-4h pro Woche sollten das mindeste sein, denn es ist eine Sache von vielen Techniken zu wissen, oder sie mal gesehn zu haben, aber etwas anderes sie im Ernstfall auch umzusetzen.

mfg Lightray


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 18.03.06 14:40 
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 30
Registriert: Mo 28.04.03 23:39
Beiträge: 3392
Wohnort: Steyr-Stadt
NochZuHaben hat geschrieben:
@-Luna-: das ist so ein problem mit der presse: greifst hart durch, steht man am nächsten tag in der krone, weil man den "armen" randalierer mit dem knie fixiert ... schaut man weg, wird auch genörgelt!
ich wäre dafür, dass die polizei mehr imunität seitens des gesetzes hat, dann könnte man gegen menschenhandel, drogenringe und andere schwerverbrechen viel härter und besser durchgreifen. ich mein damit nicht die kavaliersdelikte, wenn einer 10 km/h schneller fährt (würd ich ein auge zudrücken). und mit leuten, dieNACHWEISLICH gegen die menschlichkeit und ARG gegen das gesetz verstoßen mitleid zu haben, wenn man sie forsch behandelt ... ich weiß nicht ob das richtig ist ... aber das geht mehr richtung ethik und noch mehr in richtung offtopic (sollte nen eigenen thread dafür eröffnen *hehe).......
lg
bernhard

Nachdem ich den Kampfsportteil in wissendere Hände gelegt hab (und bevor ich mich blamiere :D ) gehts mal ein bisschen oT..
ich glaub wegen dem fixieren würd sich niemand aufregen, weil das doch normale Techniken sind wo es ja rein darum geht den randalierer ruhig zu stellen.. sieht glaub ich auch jeder ein..

Aber wenn du Richtung Kopf/Nieren was weiß ich trittst, da schaut nicht nur der Randalierer blöd aus der Wäsche :D (aber sagtest du ja selber dass passive Methoden besser geeignet sind)

Ich würd ehrlichgesagt wirklich gucken was du in der Ausbildung lernen würdest und die Techniken dann ausbauen.. einfach weils (auch in der Öffentlichkeit) eher nach "souveräner Polizist" aussieht. (Und man zb Knie im Kreuz bei jedem tollen und nicht-so-tollen Hollywood-Gangster-Polizei Film sieht)

Mehr Immunität - find ich nicht. Auch Polizisten dürfen sich nur in einem gewissen Rahmen bewegen - wie alle anderen auch. Auch wenns ein Serienmörder/Kinderschänder was auch immer is - dir als Polizist stehts nicht zu den dann krankenrausreif zu prügeln (oder wahlweise zu kastrieren :twisted: ) Aber du kannst mir auch gern erklären was du speziell meintest :)

lg


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 18.03.06 14:44 
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 34
Registriert: Mi 01.02.06 10:46
Beiträge: 138
Wohnort: Wien
Thor77 hat geschrieben:
Atemi ist kein Begriff für Schläge oder Tritte im allgemeinen sondern für einen gezielten Schlag bzw Tritt auf einen sog. Atemipunkt (empfindlich Punkte des Körpers z.B. Nervenzentren)


Schon klar, ... hab mich vielleicht ein wenig ungenau ausgedrückt...

Du hast auch damit recht, dass es nicht unbedingt gut ist sich auf eine Kampfkunst zu beschränken, aber ich bin der Meinung, dass JJ auf jeden Fall einen guten und sehr umfassenden Einblick in die Möglichkeiten der Kampfkunstsysteme gibt.

"Andererseits, denke ich, dass es eine Frage der Zeit ist ob und wieviele Kampfkünste man trainieren kann.

Und ich bin der Meinung, dass es vor allem auf die Trainer ankommt, bzw auf das was sie speziell Wert legen. Vorallem ist von Vorteil, wenn es in einem Club viele (gute) Trainer gibt, die sich von anderen Kampfkünsten inspirieren lassen bzw sie auch ausüben.

WT hat für mich einen leicht bitteren Beigeschmack (uU. waren auch die Trainer nicht gut). Das Prinzip der "klebenden Hände" is wie du sagst "nice", trotzdem halte ich WT für sehr offensiv... vorallem durch den großen "schlagenden und tretenden" Teil (Notwehrüberschreitung)

Zitat: Kanazawa Hirokazu zur Frage, ob man sich mit verschiedenen Kampfstilen beschäftigen soll:

"Um deinen eigenen Berg richtig zu sehen, mußt du auf die Spitze des nächsten Berges klettern."

Mfg Lightray


Nach oben
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Eigene Beiträge in diesem Thema anzeigen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de