Szene1.at-Forum

in ist wer drin ist!
Aktuelle Zeit: Mo 25.06.18 20:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer PC muss her
BeitragVerfasst: Mi 22.09.10 20:23 
Stammgast
Stammgast

Online-Status: Offline
Alter: 27
Registriert: 24.04.2006
Beiträge: 405
DerKopierer hat geschrieben:
Ich finde den hier nicht schlecht: http://www.ditech.at/gamerspc



viel zu teuer o_O

_________________
Bible's broken; contradictions, false logistics. Doesn't make sense.


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer PC muss her
BeitragVerfasst: Di 28.09.10 09:19 
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 37
Registriert: 12.06.2008
Beiträge: 199
Wohnort: Wien
die ditech gamerpcs sehen schon ganz gut aus.
@m2b
arbeitsspeicher werden 4gb sicherlich ausreichen, aber ich denke auch, dass man arbeitsspeicher relativ leicht nachrüsten kann, wenn man einmal mehr speicher haben möchte oder braucht.
beim gehäuse weiß ich noch nicht ob ich mir ein großes oder ein kleineres gehäuse nehme. der vorteil vom großen ist das man mehr platz hat.
wo liegt der unterschied zwischen sata und ssd-sata?


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer PC muss her
BeitragVerfasst: Di 28.09.10 09:57 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 30
Registriert: 22.03.2004
Beiträge: 2697
Wohnort: Linz
SSD bedeutet Solid State Disks.
Dabei handelt es sich um Festplatten die nicht auf Magnetplatten schreiben/speichern, sondern auf Flash-Speicherchips.

Vorteil: Immens wenn's um viele Dateioperationen geht.
Bspw. als Systemfestplatte.

Nachteil: Zu viele.
- Im Vergleich zu konventionellen Festplatten sehr kurzlebig.
- Je nach Hersteller unterschiedlich ausgereifte Technik; gibt einige Hersteller bei denen Schreib-/Lesefehler keine seltenheit sind.
- Ob die Platte auch wirklich nennenswert schneller ist als herkömmliche Festplatten hängt ebenfalls vom Hersteller ab.
80% der SSD Platten sind nicht nennenswert schneller als eine WD Velociraptor, kosten aber 3 bis 4 mal so viel.
Intel SSD wären hierbei hervor zu heben, deren Geschwindigkeit massiv über der normaler Festplatten liegt, dafür kostet so eine Festplatte 300€ aufwärts.

Fazit:
Willst du schnelle Platten, kauf die Western Digital Raptor oder Velociraptor und hänge sie in ein Raid0 Verbund.

_________________
Public service announcement to improve forum culture: Dumb questions require dumb answers.


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer PC muss her
BeitragVerfasst: Di 28.09.10 10:49 
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 37
Registriert: 12.06.2008
Beiträge: 199
Wohnort: Wien
wenn ich das richtig verstanden habe gibt es bei den ssd keine mechanischen teile (lesekopf etc.)?


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer PC muss her
BeitragVerfasst: Di 28.09.10 12:18 
Bekanntheit
Bekanntheit
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 26
Registriert: 15.04.2006
Beiträge: 538
Wohnort: Lyngsvatnet
Atheist hat geschrieben:
SSD bedeutet Solid State Disks.
Dabei handelt es sich um Festplatten die nicht auf Magnetplatten schreiben/speichern, sondern auf Flash-Speicherchips.

Vorteil: Immens wenn's um viele Dateioperationen geht.
Bspw. als Systemfestplatte.

Nachteil: Zu viele.
- Im Vergleich zu konventionellen Festplatten sehr kurzlebig.
- Je nach Hersteller unterschiedlich ausgereifte Technik; gibt einige Hersteller bei denen Schreib-/Lesefehler keine seltenheit sind.
- Ob die Platte auch wirklich nennenswert schneller ist als herkömmliche Festplatten hängt ebenfalls vom Hersteller ab.
80% der SSD Platten sind nicht nennenswert schneller als eine WD Velociraptor, kosten aber 3 bis 4 mal so viel.
Intel SSD wären hierbei hervor zu heben, deren Geschwindigkeit massiv über der normaler Festplatten liegt, dafür kostet so eine Festplatte 300€ aufwärts.

Fazit:
Willst du schnelle Platten, kauf die Western Digital Raptor oder Velociraptor und hänge sie in ein Raid0 Verbund.


Das sie kurzlebig sind ist völliger Unsinn, wurde bei den Festplatten fürher auch gesagt, immerhin funktionert es mit USB-Stick bisher auch gut!!!

Das sie alle samt schneller sind ist bewiesen, es gibt tatsächlich welche die halt die Geschwindigkeit von einer Velociraptor aufweisen aber bei den Intel's und OCZ's kann man nichts falsch machen, teuer sind sie auf jeden Fall!

Zu den Lese und Schreibfehler kann ich leider nichts sagen hab ich bis heute noch nicht gehört?!


@patlas
Ja das stimmt, ob man sagen kann das es keine mechanischen Teile gibt - keine Ahnung - aber es gibt definitiv keine beweglichen Teile *zahn*

_________________
punkt.


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer PC muss her
BeitragVerfasst: Di 28.09.10 21:48 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 30
Registriert: 22.03.2004
Beiträge: 2697
Wohnort: Linz
M2B hat geschrieben:
Das sie kurzlebig sind ist völliger Unsinn, wurde bei den Festplatten fürher auch gesagt, immerhin funktionert es mit USB-Stick bisher auch gut!!!

Das sie alle samt schneller sind ist bewiesen, es gibt tatsächlich welche die halt die Geschwindigkeit von einer Velociraptor aufweisen aber bei den Intel's und OCZ's kann man nichts falsch machen, teuer sind sie auf jeden Fall!

Zu den Lese und Schreibfehler kann ich leider nichts sagen hab ich bis heute noch nicht gehört?!


Natürlich, alles was einem nicht gefällt ist gleich völliger Unsinn.
Die Kurzlebigkeit ergibt sich aus dem Prinzip das dahintersteckt.
Flash Speicher haben das altbekannte Problem, eine recht feste Zahl an Wiederbeschreibungen erleben zu dürfen. Genau der Umstand ist bspw. der Grund warum ein USB Stick bei intensiver Nutzung (bspw. als Flash-externer-Arbeitsspeicher) eine Lebenszeit von ungefähr 2 Jahren und weniger hat; während ein USB Stick von dem Daten nur abgerufen, aber nicht geschrieben werden bis zu 7 oder 10 Jahren lebt.

Und hier sind wir dann auch bei der durchschnittlichen Lebensdauer einer Festplatte:
Erste Fehler nach 4-5 Jahren bei intensiver Nutzung.
Bei normaler Nutzung treten erste Fehler erst auf wenn viel genutzte Platten schon das zeitliche segnen, nach (geschätzt; keine Statistik zur Hand) 7-14 Jahren(aufwärts).

Schnelle Festplatten leben nicht so lange - der Verschleiss ist höher; der Datenversatz geht schneller von statten; weniger Magnetplatten bedeuten beschleunigen diesen Prozess natürlich weiter.
Langsame Festplatten (bspw. in Massenspeicherlösungen wie NAS und ähnlichem) haben eine höhere Lebensdauer, dafür laufen sie meist nur mit 5200 oder 7200rpm.


SSDs, ausgegangen von einer SSD die ihr Geld auch wirklich wert ist, sind wie USB Sticks im Endeffekt.
Wenn du sie als Festplatten für's Betriebssystem verwendest (und eine anderer sinnvoller Anwendsfall will mir nicht einfallen) ist die Lebensdauer voraussichtlich äußerst gering, höchstens die einer normalen Festplatte, nur mit dem Unterschied, dass die Festplatte nach 4/7 Jahren zum ersten Mal zum rummucken anfängt, während die SSD ab diesem Zeitpunkt sofort im Mülleimer landen wird.


Für einen Geschwindigkeitsvergleich hier bitte selbst nachlesen, Statistiktabellen inklusive:
Computerbase Artikel "HDD vs. SSD" - 13.03.2009

_________________
Public service announcement to improve forum culture: Dumb questions require dumb answers.


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer PC muss her
BeitragVerfasst: Mi 29.09.10 10:49 
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 37
Registriert: 12.06.2008
Beiträge: 199
Wohnort: Wien
habe die unterschiede so ca. verstanden. die ssd platten sind demnach relativ neu?


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer PC muss her
BeitragVerfasst: Do 30.09.10 11:23 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 30
Registriert: 22.03.2004
Beiträge: 2697
Wohnort: Linz
Jein.

Gibt sie seit 1978.
Seit '95 im Festplatten Format und seit '06 von Samsung billig Modelle.
~2008 hatten die Dinger dann einen Hype, wohl neue Technik, mehr Hersteller beschäftigten sich damit, etc.
Quelle

Aber auch die heutigen billig Modelle liegen Preismäßig weit über dem einer vernünftigen Festplatte.

_________________
Public service announcement to improve forum culture: Dumb questions require dumb answers.


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer PC muss her
BeitragVerfasst: Do 30.09.10 15:11 
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 37
Registriert: 12.06.2008
Beiträge: 199
Wohnort: Wien
gut zu wissen, dachte die technik ist relativ neu.
was meinen neuen pc betrifft. was haltet ihr von dem rechner, ein komplettsystem? ich denke der erfüllt alles was ich brauche?


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer PC muss her
BeitragVerfasst: Fr 01.10.10 18:32 
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 37
Registriert: 12.06.2008
Beiträge: 199
Wohnort: Wien
offensichtlich geht der link nicht mehr.
ich habe eine ungefähre vorstellung von den komponenten: 4gb arbeitsspeicher, wie ihr mir empfohlen habt, einen dualcore prozessor und ein größere Festplatte. ist als allrounder doch ok?


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer PC muss her
BeitragVerfasst: Fr 01.10.10 19:04 
Stammgast
Stammgast

Online-Status: Offline
Alter: 27
Registriert: 24.04.2006
Beiträge: 405
patlas hat geschrieben:
offensichtlich geht der link nicht mehr.
ich habe eine ungefähre vorstellung von den komponenten: 4gb arbeitsspeicher, wie ihr mir empfohlen habt, einen dualcore prozessor und ein größere Festplatte. ist als allrounder doch ok?


http://geizhals.at/a501043.html

meinst du den ? Preis ?

_________________
Bible's broken; contradictions, false logistics. Doesn't make sense.


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer PC muss her
BeitragVerfasst: Sa 02.10.10 17:37 
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 37
Registriert: 12.06.2008
Beiträge: 199
Wohnort: Wien
genau, der war es.
aber es muss ja nicht unbedingt der rechner sein.


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer PC muss her
BeitragVerfasst: Mo 04.10.10 07:31 
Super-Moderator
Super-Moderator
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 34
Registriert: 27.04.2004
Beiträge: 7469
Wohnort: Wels-Land
Das Problem mit der Langlebigkeit könnt ihr euch sparen... ;)

Denn 1. wird das überbewertet, die SSD's halten schon was aus und 2. wer hat denn von euch eine HDD läger als 5 Jahre drin? Vor allem ist heutzutage ohnehin nur eine Kombination sinnvoll:

32 oder 64GB SSD als Systemplatte

1TB HDD oder mehr für Datenspeicher.

Nach 5 Jahren kann man die SSD getrost durch ne neuere, schnellere austauschen. Bis SSDs die HDDs generell ablösen, dürfte es noch viel länger dauern.

Der Geschwindigkeitsunterschied ist selbst mit einer Velociraptor enorm, da es bei einem Betriebssystem vor allem um Zugriffszeiten geht.

_________________
Bild Bild
Bild Bild
Bild Bild
Bild


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer PC muss her
BeitragVerfasst: Mo 04.10.10 14:41 
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 37
Registriert: 12.06.2008
Beiträge: 199
Wohnort: Wien
du meinst eine ssd festplatte nur für das system und noch eine zuätzliche festplatte für die daten usw?


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer PC muss her
BeitragVerfasst: Mo 04.10.10 16:52 
Super-Moderator
Super-Moderator
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 34
Registriert: 27.04.2004
Beiträge: 7469
Wohnort: Wels-Land
genau!

_________________
Bild Bild
Bild Bild
Bild Bild
Bild


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer PC muss her
BeitragVerfasst: Mo 04.10.10 17:14 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 36
Registriert: 29.01.2003
Beiträge: 8337
Wohnort: Linz (Stadt)
@Atheist:
AUs deinem verlinkten Test:
Zitat:
Fazit

Sieht man sich die Benchmarkergebnisse an, ist das Resultat eindeutig: Intels X25-M fegt die Konkurrenz in den meisten Tests wie ein Wirbelwind aus dem Ring.


Wesentlich ist vor allem der Random Access:
Die SSDs sind 35 bis 70 Mal (!) schneller als die HDD

Einziger echter Nachteil ist der Preis, aber keiner würde bei einem i7 Prozessor sagen, dass sein Nachteil der Preis ist. Wer keine extrem flotte Platte braucht, sollte keine SSD nehmen, genau wie keiner der keinen schnellen Prozessor braucht einen i7 nehmen soll.

Über Preis/Leistung im oberen Mittelsegment kann man philosophieren aber wenn Richtung High-End geht, geht nix ohne SSD. (Und in Richtung High-End wird Preis-Leistung anders betrachtet...)

_________________
Yes We Can! :inlove:


Ich hoffe, Sie verzeihen mir meine Leidenschaft, ich hätte Ihnen die Ihre auch gerne verziehen.
Dieter Hildebrandt, deutscher Kabarettist


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer PC muss her
BeitragVerfasst: Mo 04.10.10 23:01 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 30
Registriert: 22.03.2004
Beiträge: 2697
Wohnort: Linz
patlas hat geschrieben:
es soll ein allround rechner werden. preislich habe ich mir irgendwas bis max. 600-700 euro vorgestellt.


Seimon hat geschrieben:
Über Preis/Leistung im oberen Mittelsegment kann man philosophieren aber wenn Richtung High-End geht, geht nix ohne SSD. (Und in Richtung High-End wird Preis-Leistung anders betrachtet...)


Und genau das hatte ich am Anfang des Threads bereits befürchtet.
Patlas ist, soweit ich das bis jetzt einschätzen kann, ein normaler Endanwender ohne tiefergehendem technischen Hintergrundwissen - ob nun Hardware oder Software sei dahingestellt.
Das beste was jemand wie er machen kann, ist in einen EDV Laden zu gehen und sich dort beraten zu lassen. Denn genau dafür sind die Jungs ja da.
Oder auf Sonderangebote von Ditech, Dell, Mediamarkt und co zurückgreifen.

Wenn er zudem etwas investiert ist es sogar noch besser sich im Internet oder Zeitschriften Testberichte zu lesen, fragt man allerdings die scheinbaren Profis passiert genau das was hier passiert ist:
Informatiker und halb Techniker schlagen sich gegenseitig die Birnen ein wer etwas nicht besser weiß als wer anderer.
Mir ist bewusst welchen Sinn und welchen Zweck SSDs bieten - wann sie sinnvoll sind und wann man sie lieber aus dem Fenster wirft.


Aber hier in diesem Thread schreibe ich nicht weil ich mich so gerne über "gute" und "schlechte" Hardware streite, sondern weil ich nicht möchte, dass man einer Person die nur wenig Ahnung von der Materie hat Zeug aufschwatzt mit der sie nichts anfangen kann.
Natürlich können wir Patlas einen tollen Rechner zusammenstöpseln mit allem blieblahbloh und ganz tollen leuchtenden Wasserkühlungskonstruktionen - aber die Kiste ist bei einem normalen User nach 2 Jahren im Eimer.
Es ist zudem außerdem eben leider nicht so einfach (und die meisten hier sollten diese Erfahrung eigentlich schon gemacht haben) wie bei einem Legobausatz, dass man Teil für Teil zusammensteckt und dann funktioniert das schon.
Treiberkonflikte, Hardware die sich untereinander ausknockt, Lüfter die das Betriebssystem nicht mag sind alles Folgen die davon kommen, wenn man einfach das scheinbar "beste" aufeinander klatscht.

Die Rechner von einem Endanwender und einem Informatiker unterscheiden sich alleine schon einmal darin wie sie damit umgehen.
Wie sie mit Dateien haushalten, mit Installationsroutinen, Updates und Treibern verfahren.
Jemand der Ahnung von Computern hat, dessen Mühle läuft auch ewig ohne Troubles oder er findet zumindest eine Lösung dafür.
Aber Endanwender System müssen eben anders ausgelegt sein - wie man an typischen HP und Acers Laptops oder aktuellen Office Versionen ganz gut erkennen kann.
"Deppensicher" mit automatischen Backups und möglichst wenig Zugriffsrechten.

Deswegen ist für den Herrn Patlas auch ein Dual- oder Quadcore klüger als ein i7 (wenn ein i5 nicht gerade irgendwo inklusive Motherboard günstig zu haben sind).
Deswegen sind SSDs Geldverschwendung, genauso wie BeQuiet Netzteile und Sharkoon oder Noctua Lüfter.
Wenn er für 700 einen allroundrechner haben möchte, ist er mit einem Netzteil das 120€ und einem Lüfter der 65€ kostet schlecht beraten.

B2T

_________________
Public service announcement to improve forum culture: Dumb questions require dumb answers.


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer PC muss her
BeitragVerfasst: Di 05.10.10 16:00 
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 37
Registriert: 12.06.2008
Beiträge: 199
Wohnort: Wien
ich werde deinen rat befolgen und mich vor dem kauf im laden beraten lassen.
auf jeden fall danke für die vielen tipps und ratschläge, habe einiges dazugelernt und kenne mich jetzt eine spur besser aus was computer betrifft. :)


Nach oben
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Eigene Beiträge in diesem Thema anzeigen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de