Szene1.at-Forum

in ist wer drin ist!
Aktuelle Zeit: Mo 16.07.18 19:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 14.11.17 16:48 
Benutzer
Benutzer

Online-Status: Offline
Alter: 26
Registriert: 06.06.2016
Beiträge: 51
Wohnort: Feldkirch
Hallo zusammen!

Ich würde gerne meine Darmflora stärken, vertrage aber diese ganzen Joghurt-Sachen nicht. Gibt es da vielleicht Alternativen? Für mich macht es derzeit wenig Sinn, meinen Darm dadurch zu stärken, ihm etwas zuzuführen, worauf er schlecht reagiert. Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr Tipps, Erfahrungsberichte oder Quellen für mich habt.

Danke!


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 14.11.17 17:06 
Benutzer
Benutzer

Online-Status: Offline
Alter: 30
Registriert: 03.03.2016
Beiträge: 62
Hii,

sprichst du von Probiotika oder Präbiotika? Ersteres enthält lebensfähige Mikroorganismen, die sich im Darm ansiedeln und das Immunsystem unterstützen. Letzteres hingegen ist nur Nahrung für diese Mikroorganismen und unterstützt sie bei ihrer Arbeit.

Ich nehme an, du reagierst schlecht auf Milch?
Das lässt sich leicht lösen. In vielen Gemüsesorten sind Präbiotika enthalten, weshalb man gut darauf ausweichen kann. Mein Favorit sind Zwiebeln, weil man sie in unserer europäischen Küche zu fast jedem Gericht hinzufügen kann. Außerdem sind sie günstig und schmecken gut. Aber auch Sauerkraut ist eine tolle Beilage, die präbiotisch wirkt und gut schmeckt. Bei Probiotika wirst du auf Michsäurebakterien schwer verzichten können.


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 15.11.17 10:57 
Benutzer
Benutzer

Online-Status: Offline
Alter: 26
Registriert: 06.06.2016
Beiträge: 51
Wohnort: Feldkirch
Ich meinte beides, muss mich jetzt aber wohl mit Präbiotika begnügen. Wenn ich das richtig verstanden habe, habe ich bereits alle Bakterien in meinem Darm?
Sie müssten sich also nur auf den „normalen“ Level vermehren. Dann reichen doch Präbiotika, oder dauert es so lange, bis sie sich wieder vermehrt haben? Es schaudert mich noch ein bisschen, dass in meinem Körper Mikroorganismen habe, die in meinem Darm leben.

Danke jedenfalls für den Tipp.
Leider sind Zwiebel und Sauerkraut nicht gerade abwechslungsreich. Ich hatte vor, jeden Tag etwas für meine Gesundheit zu tun.


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 15.11.17 13:39 
Benutzer
Benutzer

Online-Status: Offline
Alter: 30
Registriert: 03.03.2016
Beiträge: 62
Stimmt, die nötigen Bakterienstämme sind fast immer vorhanden. Nur bei sehr schweren Eingriffen oder Krankheiten verschwinden sie vollkommen.
Dann weisen dich aber Ärzte daraufhin, dass du etwas dagegen tun musst. Leider sind viele Menschen dann schon so müde wegen den Behandlungen, dass sie recht unregelmäßig ihre Probiotika zu sich nehmen. Das hat eine langsame Regeneration zur Folge und man stolpert durch das geschwächte Immunsystem nicht selten gleich in die nächste Krankheit.

Andere Lebensmittel, die dir helfen könnten wären Lauch, Pastinake, Artischocken und Schwarzwurzeln. Es gibt noch etliche mehr, die du auch Infoseiten wie jeder bestimmt rasch findest: https://www.hohenzollern-apotheke.de/bl ... erbessern/


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 15.11.17 13:49 
Benutzer
Benutzer

Online-Status: Offline
Alter: 26
Registriert: 06.06.2016
Beiträge: 51
Wohnort: Feldkirch
Ok, dann bin ich beruhigt. Ich hätte mich nur ungern zum Verzehr dieser Joghurt-Produkte gezwungen. Da muss ich sofort an die lächerlichen Werbungen denken, wo die alte Leute aussehen lassen wie Mitte 30 und ihre Fitness allein dem alten, hauseigenen Produkt zuschreiben. Beim Gemüse gibt es ja nun doch einiges an Abwechslung. ^^
Leider ist nur wenig wirklich Leckeres dabei und ich muss wohl mehr Beilagen kochen, damit das Verhältnis wieder stimmt.

Gibt es eigentlich Verzehrsempfehlungen bezüglich der täglichen Menge?


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie kann ich meine Darmflora st
BeitragVerfasst: Sa 30.12.17 02:40 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 27
Registriert: 12.06.2017
Beiträge: 27
Ach da gibt es gute Mittel


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 22.01.18 10:47 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 33
Registriert: 22.01.2018
Beiträge: 4
Wohnort: Baden
gibt auch einige wirklich gute probiotika mischungen in der apotheke!


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 22.01.18 21:26 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 35
Registriert: 08.01.2018
Beiträge: 7
Ich würde dir eine Heil-Fasten-Kur empfehlen.
Am besten 1-2 Wochen nur Fastentee und Wasser trinken.
Wirkt Wunder, vertrau mir.


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 23.01.18 08:01 
Benutzer
Benutzer

Online-Status: Offline
Alter: 34
Registriert: 15.01.2018
Beiträge: 71
Reiirer hat geschrieben:
Ich würde dir eine Heil-Fasten-Kur empfehlen.
Am besten 1-2 Wochen nur Fastentee und Wasser trinken.
Wirkt Wunder, vertrau mir.


Aber wirklich gesund kann das auch nicht sein oder? Ich meine wenn man keine wirkliche Nahrung zu sich nimmt?


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie kann ich meine Darmflora st
BeitragVerfasst: Di 23.01.18 09:45 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 33
Registriert: 22.01.2018
Beiträge: 4
Wohnort: Baden
Tantr hat geschrieben:
Ach da gibt es gute Mittel

Na das ist ja eine riesen Hilfe :D

Also meine Meinung nach kommt es beim Aufbau der Darmflora vor allem auf die richtige Ernährung an. Klar gibt es da so ein paar Tees und Joghurts, die helfen. Aber im großen und ganzen heißt es: Ernährung darmfreundlich gestalten und auch den Stress reduzieren - ich bin mir sicher, dass auch der psychische Faktor da eine Rolle spielt. Hier ist übrigens ein ganz guter Artikel zu dem Thema: https://intervall-fasten.net/darmflora-aufbauen/
Habe mir den damals durchgelesen, mich daran gehalten und von Woche zu Woche Verbesserungen gespürt :)
Viel Erfolg!


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 14.02.18 11:56 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 29
Registriert: 06.12.2017
Beiträge: 42
Ich finde zu medikamenten solltrest du erst greifen, wenn alles andere nicht wirkt! Ein gute Darmflora ist das Ergebnis einer gesunden Ernährung. Wenn du dich zuerst mit diesem Thema beschäftigen würdest, wäre das evtl. ratsam. Oft ist auch eine mangelnde Ernährung Auslöser und Begünstiger von Krankheiten, die unter anderem auch den Darm betreffen. Deshalb würde ich bei diesem Thema weder sparen noch halbe Sachen machen. Dein Körper wir es dir danken! Ich habe die ganze Odysee der verschiedenen Ärzte schon hinter mir. Und am Ende hat mir eine Ernährungsberatung geholfen. Die nette Dame hat mir erklärt, das verschiedene Arten von Essen auch verschiedene Stoffe liefern, welche davon förderlich sind und welche nicht. Schau dir mal diesen Blog hier an: https://www.figur-und-natur.de/ernaehrungsberatung/


Nach oben
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Eigene Beiträge in diesem Thema anzeigen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot], Thomas011


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de