Szene1.at-Forum

in ist wer drin ist!
Aktuelle Zeit: Fr 20.07.18 15:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 15.09.09 17:59 
Bekanntheit
Bekanntheit
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 27
Registriert: 27.09.2005
Beiträge: 866
Wohnort: Linz (Stadt)
Buchkritik: Stefan Zweigs Schachnovelle

Autor:

Zweig, Stefan, geborgen 1881 in Wien, † 1942 in Rio de Janeiro (Selbstmord).

Titel:
Die Schachnovelle

Genre:
Novelle

Erscheinungsdatum:
1942

Seitenanzahl:
110

Preis:
Ca. 7 Euro

Inhalt:
Auf einem Passagierdampfer von New York City nach Buenos Aires trifft ein österreichischer Immigrant, der Ich-Erzähler, zufällig den amtierenden Schachweltmeister Mirko Czentovic.
Czentovic verlor als Kind seine Eltern und wurde infolgedessen von einem Pfarrer aufgezogen, welcher vergeblich versucht, dem scheinbar dümmlichen Jungen die erforderlichen Schulkenntnisse anzueignen um einen üblichen Beruf ergreifen zu können. Sein wahres und wohl einziges Talent zeigt sich erst, als der Waisenjunge zwei Schachpartien gegen einen Freund des Pfarrers gewinnt. Nachdem er sich im Alter von 20 Jahren den Weltmeistertitel aneignet, reist Miko als bezahlter Turnierspieler um die Welt.
Jahre später trifft der Sohn eines Donauschiffers an Bord des Passagierdampfers auf den reichen Ölscheich McConnor. Gegen ein Honorar willigt Czentovic ein, eine Partie gegen McConnor zu spielen, welcher die Partie klar verliert. In der Revanche bekommt dieser die Unterstützung von einem Fremden, Dr. B genannt. Dr. B. wurde 1938 nach dem Einmarsch der deutschen Wehrmacht von den Nationalsozialisten in ein Hotelzimmer gesperrt und von jeglicher Unterhaltung isoliert.
Es gelingt ihm, ein Buch zu stehlen, von dessen Inhalt er zunächst allerdings sehr enttäuscht ist. Das Buch enthält hunderte von verschiedenen Schachzügen und Spieltaktiken.
Diese Spielzüge erforscht er auf einem dürftigen, selbstgebasteltem Schachbrett und spielt dabei buchstäblich um seinen Verstand.


Kritik:
Über dieses zeitlose Werk eine Kritik zu verfassen gestaltet sich als aussergewöhnlich schwierig.
Trotz dieser sehr kurz gekommenen Lektüre kam es mir am Ende so vor, als hätte ich einen 500-Seiten Roman hinter mir. Stefan Zweigs Meisterwirk besticht durch eine interessante Geschichte und einen absolut brillianten Satzbau. Achtet man ausreichend auf die wenigen Details, eröffnet sich einem eine geniale Novelle, deren Inhalt nicht allein IN den Zeilen steckt, sondern großteils dazwischen.
Für Leser, welche zwischenzeitliche Unterhaltung suchen, wohl nicht besonders geeignet.
Wer aber seinen Kopf benutzen möchte um eine aussergewöhnliche Erzählung, verpackt in einer ebenso aussergewöhnlichen Ausrucksweise, lesen zu wollen, dem ist die Schachnovelle wirklich nahe zu legen.

Benjamin Ecker


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 16.11.11 22:31 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 40
Registriert: 18.10.2011
Beiträge: 2
Wohnort: Salzburg
ich finde Stefan Zweig einfach genial!! Die Schachnovelle habe ich als 17 jährige in der Schule lesen müssen! und war total fasziniert von seiner Art zu schreiben. Seit dem bin ich ein großer Fan :-) Ich liebe die Novelle "Brief einer Unbekannten". Wie kann ein Mann die Gefühlswelt der Frauen so gut schildern?


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 08.02.12 15:18 
Stammgast
Stammgast
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Registriert: 04.10.2006
Beiträge: 416
Wohnort: Wien
mir hat es auch sehr gut gefallen. es wurde sogar verfilmt. Es ist ein eher alter Film. eigentlich bin ich durch den Film aufs Buch aufmerksam geworden (damals, in der Schule).

gerade in diesen Zeiten (in denen Hazeh Strache und seine Anhänger sich selbst mit Juden vergleichen!) sollte jeder das Buch gelesen haben


Nach oben
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Eigene Beiträge in diesem Thema anzeigen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de