Szene1.at-Forum

in ist wer drin ist!
Aktuelle Zeit: Mi 13.12.17 23:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Worauf achten beim Buch schreiben?
BeitragVerfasst: Di 04.04.17 10:13 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 24
Registriert: 15.03.2017
Beiträge: 15
Wohnort: Wien
Ahoi! :-)

Ich werde in meinem Familienkreis immer wieder gefragt, wie es mit meinem Studium (Lehramt) läuft. „Solala“ ist die häufigste Antwort die ich dabei gebe. ;-) Ehrlich gesagt, gefällt es mir zwar (mehr oder weniger) gut, jedoch kann ich mir nicht vorstellen, in ein paar Jahren in einer Klasse zu unterrichten. Ich habe nämlich eine Leidenschaft entdeckt, die ich gerne zu meinem Beruf machen möchte: das Schreiben!

Ich reise seeeehr gerne und habe bei meiner letzten großen Reise (3 Monate durch Australien) meine Erlebnisse und Eindrücke in einem Videotagebuch festgehalten und nebenbei auch einen Blog gestartet, in dem ich meiner Familie und meinen Freunden Bescheid gegeben habe, wohin ich gerade reise, wo ich wohne usw. Zudem habe ich über kulturelle Eigenheiten in Australien geschrieben, Reisetipps gegeben und „Überlebenstipps“ im Dschungel thematisiert ;-) (Schlangen, die zischen, beißen nicht…meistens zumindest… *durchfall* :o ).

Ich habe für meinen Blog viele Komplimente bekommen und habe bemerkt, dass mir das Schreiben liegt und ich auch wirklich dabei entspannen kann. Nun würde ich gerne meine Eindrücke meiner Reisen bzw. von der Reise in Australien in einem Buch verewigen! :-) Da ich damit aber absolutes Neuland betrete, weiß ich überhaupt nicht, wo man denn am besten anfängt und worauf man achten soll, wenn man ein Buch schreiben und veröffentlichen möchte. Hat hier jemand Erfahrungen und kann mir beim Verfassen und Veröffentlichen eines Buches Tipps geben? Danke im Voraus für Eure Antworten! :)


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 07.04.17 09:51 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 33
Registriert: 16.05.2016
Beiträge: 49
Wohnort: Wien
Was die berufliche Verwirklichung angeht, da halte ich es für wichtig ein halbwegs sicheres Standbein zu haben. Und nach Möglichkeit auch genug Freiraum, um den eigenen Hobbies nachgehen zu können :)

Da du eh schon einen Blog hast, gehe ich mal davon aus, dass du mit dem Schreiben an sich zumindest schon Erfahrungen hast. Wenn du ein Buch schreiben willst, das nicht nur aus einzelnen Tagebucheinträgen besteht, dann würde ich an deiner Stelle mir einen roten Faden überlegen und dann mal anfangen zu schreiben. Ändern und korrigieren kann man das ja noch immer!

Willst du das Buch denn nur für dich, deine Familie und Freunde schreiben, oder willst du es gerne auch veröffentlichen?


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 11.04.17 19:08 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 24
Registriert: 15.03.2017
Beiträge: 15
Wohnort: Wien
Hallo grüne_insel! :) vielen Dank erstmal für Deine Antwort.

Da das Schreiben so oder so mein Hobby ist, würde ja dann mein „Beruf“ gleichzeitig eines meiner Lieblingshobbies sein. :-) Mit dem Schreiben habe ich eben durch den Blog Erfahrung gesammelt und fand es super spannend und mir hat es seeehr viel Spaß gemacht…

ich dachte bei dem Buch an einen kleinen Reiseführer, der aber Geschichten über eine Person erzählt, die in einem fremden Land für längere Zeit bleibt und ständig in Fettnäpfchen in der fremden Kultur tritt…so ist es auch etwas unterhaltsamer zu lesen, glaube ich…und Reiseführer gibt es ja ohnehin schon genug (vor allem im Internet)…

also wenn sich die Möglichkeit ergibt, dann würde ich nicht nein zu einer „größeren“ Veröffentlichung sagen! :) Hast Du diesbezüglich schon Erfahrungen gesammelt bzw. kennst Du vielleicht jemanden, der schon mal ein Buch veröffentlicht hat?


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 13.04.17 15:45 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 33
Registriert: 16.05.2016
Beiträge: 49
Wohnort: Wien
Zitat:
ich dachte bei dem Buch an einen kleinen Reiseführer, der aber Geschichten über eine Person erzählt, die in einem fremden Land für längere Zeit bleibt und ständig in Fettnäpfchen in der fremden Kultur tritt…so ist es auch etwas unterhaltsamer zu lesen, glaube ich…und Reiseführer gibt es ja ohnehin schon genug (vor allem im Internet)

Da sagst du was Wahres! Reiseführer gibt's ohnehin schon wie Sand am Meer und eine unterhaltsame Geschichte über eine Person im jeweiligen Land könnte ja auch eine nette Reiselektüre sein. Gerade beim Reisen geht es ja viel um Stimmungen :)

Zitat:
also wenn sich die Möglichkeit ergibt, dann würde ich nicht nein zu einer „größeren“ Veröffentlichung sagen! :) Hast Du diesbezüglich schon Erfahrungen gesammelt bzw. kennst Du vielleicht jemanden, der schon mal ein Buch veröffentlicht hat?

Ich habe das im Bekanntenkreis am Rande mitverfolgen können, ging da aber um eine Art Sachbuch. Eines kann ich dir auf jeden Fall sagen, von alleine wird sich für Neuautoren eher keine Möglichkeit ergeben. Schau erst mal welche Möglichkeiten ein Buch zu Veröffentlichen für dich passen, und schau dann weiter. Schau dich mal wegen Buchverlagen und Druckkostenzuschussverlagen um, eventuell käme auch noch Eigenverlag in Frage?


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 17.04.17 18:15 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 24
Registriert: 15.03.2017
Beiträge: 15
Wohnort: Wien
Hallo grüne_Insel. Schön zu hören, dass meine Idee gut ankommt! :D Ich glaube ein Eigenverlag wäre mal nichts für den Anfang. Vielleicht dann bei einem zweiten oder dritten Buch. Jetzt wäre ich auf jeden Fall für jede Hilfe dankbar. Ich habe zwar einige Buchverlage schon angeschrieben, bis jetzt aber noch keine Antwort bekommen. Ist das normal? Von Druckkostenzuschussverlag höre ich zum ersten Mal. Was macht denn dieser Verlag anders als ein Buchverlag?


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 19.04.17 20:27 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 33
Registriert: 16.05.2016
Beiträge: 49
Wohnort: Wien
Zitat:
Ich glaube ein Eigenverlag wäre mal nichts für den Anfang. Vielleicht dann bei einem zweiten oder dritten Buch. Jetzt wäre ich auf jeden Fall für jede Hilfe dankbar. Ich habe zwar einige Buchverlage schon angeschrieben, bis jetzt aber noch keine Antwort bekommen. Ist das normal?

Ein Buch selbst zu publizieren stelle ich mir auch ziemlich schwer vor, gerade weil man als Neuling ja noch gar nicht weiß, was man alles beachten muss. Dass man von Buchverlagen selten eine Antwort bekommt, das ist leider normal, lass dich davon aber bitte nicht runterziehen. Ist auch anderen, inzwischen teils recht bekannten Autoren, zu Beginn ihrer Karriere auch nicht anders gegangen.

Zitat:
Von Druckkostenzuschussverlag höre ich zum ersten Mal. Was macht denn dieser Verlag anders als ein Buchverlag?

DKZV sind schon auch Verlage, die sich aber ein Stück weit von klassischen Buchverlagen unterscheiden. Und zwar nicht nur dadurch, dass man sich an den Kosten des Buchdrucks beteiligt. Ein Bekannter von mir hat sich für den Novum Verlag entschieden, da er so beim Veröffentlichen die Möglichkeit hatte mehr mit zu entscheiden was gemacht werden soll.


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 01.05.17 18:07 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 24
Registriert: 15.03.2017
Beiträge: 15
Wohnort: Wien
Hallo! Schön zu hören, dass selbst bekannte Autoren ein paar Startschwierigkeiten hatten. :D Weißt du welche Leistungen dein Bekannter bei dem Verlag so erhalten hat?


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 02.05.17 09:32 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 28
Registriert: 02.05.2017
Beiträge: 6
Hast du denn schon Erfahrungen? Es gibt ja auch teilweise ein paar Kurse bei der VHS oder diesen Fernunis (SGD, ILS und so weiter)


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 04.05.17 21:26 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 33
Registriert: 16.05.2016
Beiträge: 49
Wohnort: Wien
Zitat:
Weißt du welche Leistungen dein Bekannter bei dem Verlag so erhalten hat?

Detailliert weiß ich das nicht, nur Dinge wie Lektorat, Covergestaltung, Ausstellung auf Buchmessen habe ich im Kopf behalten. Hier werden die anfallenden Aufgaben und Kosten von Self-Publishing mal dem Novum Verlag gegenüber gestellt. So kann man mal ein Gespür dafür entwickeln, was nach dem Fertigstellen des Manuskripts noch so alles zu tun ist.


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 10.05.17 10:23 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 24
Registriert: 15.03.2017
Beiträge: 15
Wohnort: Wien
Hi ihr zwei.

[/quote]
GuggiYuni hat geschrieben:
Hast du denn schon Erfahrungen? Es gibt ja auch teilweise ein paar Kurse bei der VHS oder diesen Fernunis (SGD, ILS und so weiter)


@GuggiYuni, Erfahrung jein…natürlich komme ich bei meinem Studium immer wieder mit Texten in Berührung und es wird öfters Literatur besprochen…aber um ein Buch zu veröffentlichen, braucht es ja auch zusätzlich eine gute Marketingstrategie usw. usw. und da bräuchte ich definitiv Unterstützung.

Zitat:
Detailliert weiß ich das nicht, nur Dinge wie Lektorat, Covergestaltung, Ausstellung auf Buchmessen habe ich im Kopf behalten. Hier werden die anfallenden Aufgaben und Kosten von Self-Publishing mal dem Novum Verlag gegenüber gestellt. So kann man mal ein Gespür dafür entwickeln, was nach dem Fertigstellen des Manuskripts noch so alles zu tun ist.


@grüne_insel, ok super, also schon das „komplette Paket“, könnte man sagen. :-) und danke für die Gegenüberstellung, jetzt wird mir noch mehr bewusst, wie viel Arbeit einem der Verlag bei der Veröffentlichung eines Buches abnimmt.


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 12.05.17 18:18 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 33
Registriert: 16.05.2016
Beiträge: 49
Wohnort: Wien
Ja, da fällt wirklich noch einiges an, wenn das Manuskript schon fertig ist. Wenn man es mit einem Buch vergleicht, ist das Schreiben des Manuskriptes ein Kapitel, das Buch ist damit aber noch nicht fertig *zahn* Mein Bekannter war auch richtig froh, dass er fast alles rund um's Veröffentlichen von Novum machen lassen konnte. Gerade wenn man Hobbyautor ist, fehlt einem ja oft auch die Zeit sich um all das auch noch selbst zu kümmern, verschiedene Leute für unterschiedliche Dienstleistungen zu beauftragen etc.


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 31.05.17 14:57 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 24
Registriert: 15.03.2017
Beiträge: 15
Wohnort: Wien
Hi grüne_insel, dann werde ich nun die nächsten „unsichtbaren“ Kapitel meines Buches schreiben, um es schlussendlich publizieren zu können. Ich bin froh, dass ich das nicht alleine machen muss und Unterstützung bekomme! :) Ich kann’s kaum noch abwarten! :)


Nach oben
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Eigene Beiträge in diesem Thema anzeigen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot], Yahoo [Bot]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de