Szene1.at-Forum

in ist wer drin ist!
Aktuelle Zeit: Sa 21.07.18 12:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ernte - Zerstörung der Natur
BeitragVerfasst: Fr 29.11.13 13:29 
Freak
Freak
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 31
Registriert: 27.12.2005
Beiträge: 1240
Wohnort: Salzburg
Und weiter? Es kann vieles sein und keiner kann irgendwas Stichhaltiges dazu sagen.
Wissenschaftlich ist diese Behauptung richtig, Religiös siehts mitm Tot wieder anders aus, je nach Religion.
Fakt ist, das es keine Fakten dazu gibt und geben wird. Das was du aber uns verklickern willst ist dein persönliches Wunschdenken ohne irgendwelche näheren Erklärungen.
Das was du machst ist, eine Sache zu erklären die du nicht mal selber wissen kannst und kein anderer ebenfalls und zwar mit irgendwas von Hausverstand und Logik dabei muss man aber festhalten das sich alles irgendwie logisch erklären lässt.
Du stellst nichts anderes als eine These von dir in den Raum. Diese These musst du aber durch Fakten beweisen. Kannst du aber nicht weil du und kein anderer Mensch auf diesen Gebiet, Fakten vorweisen kann. Am Ende bleibt deine These nur das was sie ist, persönliches Wunschdenken.

Leider willst du das nicht verstehen weil du in deinem Wunschdenken schon so festgefahren bist.
Es gibt wissenschaftliche Beweise dafür, dass Gesteine vom Mars auf die Erde gekommen sind. Das zu einer Zeit als der Mars noch voller Wasser und mit ziemlicher Sicherheit auch Lebewesen war.
Danach wurde der Mars zu dem was er heute ist. Glaubst du das es für das Universum auch nur ein bisschen was ausmacht ob der Mars durch einen Einschlag alles Leben verloren hat?
Glaubst du das es Auswirkungen auf das Universum hat wenn wir uns selber oder durch einen Meteoriteneinschlag die Erde ausgelöscht wird? Es entstehen rechnerisch hunderte von Erden im gesammten Universum und es werden hunderte vernichtet. Das ist das Leben, das System. Was einen Beginn hat, hat ein Ende. Aus Materie entsteht Leben, und daraus wird wieder Materie. Am Ende ist jeder von uns nur angesammelte Materie und Energie.
Eher logisch wäre es wenn du sagen würdest, wir sterben lösen uns in Energie auf und irgendwas anderes entsteht aus uns, Erde, Gas, Nahrung für Tiere.....
Dem Universum ist es letzt endlich egal was aus welchem Planeten gemacht wird. Am Ende bleibt vermutlich nur die Physik und Chemie.
Und die die sowas behaupten können sogar viele Fakten auf den Tisch legen, du aber kannst nicht mal deine These auch nur im geringsten Beweisen, das ist der reinste Egoismus mein Lieber. Zu glauben man wisse alles und man kann anderen ohne jeglichen Fakten was aufschwatzen.

Und nein, dies gehört nicht zu diesem Thema im thread. "Zerstörung der Natur" ist das Thema, nicht Religion und Glaube.
Und damit werde ich jetzt nicht mehr auf dich eingehen. Glaub was du willst und lass das Forum in Ruhe. Wenn du unbedingt deine Sätze los werden willst, schreib sie an die Wand, dann siehst du sie immer und überall.

Aber back to Topic: Der Mensch ist gewissermaßen gezwungen durch seine Technik die er im Moment zur Verfügung hat z.B. Dinge zu erzeugen.... Viele Menschen brauchen viel und somit führt das zwangsläufig dazu, dass man die Umwelt belastet. Schafft man Wettkampf, schafft man Emissionsgrenzen oder zwingt die Natur den Menschen seine Technik zu verbessern, wird das langfristig dazu führen, dass die Umweltverträglichkeit generell besser werden wird. Solange man sichs aber länger leisten kann, wird sich wenig ändern. Ab einen Punkt wird man dann nachrechnen und sehen ok, durch die negativen Auswirkungen schadet man den Profit, werden alle umdenken. Wär auch logisch und das nennt man Entwicklung und Evolution, etwas natürlicheres gibt es nicht.


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ernte - Zerstörung der Natur
BeitragVerfasst: Fr 29.11.13 13:55 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 64
Registriert: 13.11.2013
Beiträge: 49
Wohnort: Mittelfranken
Hi , meine Aussage und Frage hast Du praktisch ignoriert !
Dabei kommt man nur so weiter !

Wenn es keinen Schöpfer gibt , hat dieses Leben KEINEN Sinn , denn dann löscht der Tod das ICH und
alles - egal was das ICH gemacht hat - für das ICH aus .

Die Aussage hat mit Religion n i c h t s zu tun , abgesehen davon , dass davon ausgegangen wird ,
dass es keinen Schöpfer gibt - als Voraussetzung .

Und das logische Ergebnis ist , dass dann dieses Leben sinnlos ist - und zwar völlig egal , was man in diesem
Leben tut - denn der Tod löscht alles für das ICH sowieso aus ! Es ist natürlich auch völlig egal , ob
man 1 Minute oder 100 Jahre lebt , ob man "Gutes" oder "Schlechtes" tut - denn gut oder schlecht sind
ja auch egal ! E S ist a l l e s egal - wenn es keinen Schöpfer gibt !
D A S ist die l o g i s c h e WAHRHEIT !


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ernte - Zerstörung der Natur
BeitragVerfasst: Fr 29.11.13 14:07 
Freak
Freak
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 31
Registriert: 27.12.2005
Beiträge: 1240
Wohnort: Salzburg
Und weiter? Was wenns nur darum geht, die eigene DNA weiterzugeben? Das wäre logischer als alles andere.
Deine Kinder sind dann ein Teil von dir, also du selbst zur Hälfte, ergo lebt man selbst so weiter und man selbst ist die Summe aller Vorhergehenden.
Uhh schon wieder hab ich eine neu Religion gegründet. Jeder soll das glauben was er will.

Wäre, würde, hin und her, darüber haben sich andere Menschen seit anbeginn gestritten und diskutiert. Da weiterzureden bringt einfach nichts. Besonders hier.


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ernte - Zerstörung der Natur
BeitragVerfasst: Fr 29.11.13 14:42 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 64
Registriert: 13.11.2013
Beiträge: 49
Wohnort: Mittelfranken
Hi , hast Du das überhaupt nicht verstanden ?

Wenn es keinen Schöpfer gibt , ist es völlig egal , was Du machst hier !

Der einzige Sinn dieses Lebens ist es , nach der Wahrheit über den Schöpfer zu suchen , und dann

sein Leben danach auszurichten .

Und das tue ich .


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ernte - Zerstörung der Natur
BeitragVerfasst: Fr 29.11.13 14:51 
Freak
Freak
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 31
Registriert: 27.12.2005
Beiträge: 1240
Wohnort: Salzburg
Viel spaß dabei lol


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ernte - Zerstörung der Natur
BeitragVerfasst: Fr 29.11.13 14:59 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 64
Registriert: 13.11.2013
Beiträge: 49
Wohnort: Mittelfranken
Danke , Spass habe ich weniger , aber dafür ein zufriedenes und sinnerfülltes Leben .

Und würde mit niemandem auf dieser Welt tauschen .


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ernte - Zerstörung der Natur
BeitragVerfasst: Fr 29.11.13 15:00 
Forengott
Forengott
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Registriert: 13.04.2003
Beiträge: 5021
Wohnort: Steyr-Land
Ok ist schon vom Thema weg...
Ich bin nicht ungläubig... aber das Leben hätte auch ohne Schöpfer Sinn.
Jedes Lebewesen hat das Ziel, alles ideal und gut zu machen für die Nachkommen.
Jeder (Groß)Vater freut sich wenn an seinem Sterbebett eine große Familie ist, wo meist auch geklärt ist, das alles nach einer sinnvollen Weiterführung geht.
Das heisst, wenn er Bauer war, wird er sich freuen wenn sein Lebenswerk weitergeführt wird, und rein mit der genetischen Weiterverbung sprich Kinder (ok klingt irgendwie komisch) tut es das auch!
In der Natur ist es ähnlich, das Korn geht auf, usw...

_________________
"Wer einen Krieg der Kulturen vermeiden will, muss sich die unabgeschlossene Dialektik des eigenen, abendländischen Säkularisierungsprozesses in Erinnerungen rufen."

Jürgen Habermas


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ernte - Zerstörung der Natur
BeitragVerfasst: Fr 29.11.13 15:15 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 64
Registriert: 13.11.2013
Beiträge: 49
Wohnort: Mittelfranken
Wolfi-WA hat geschrieben:
Ok ist schon vom Thema weg...
Ich bin nicht ungläubig... aber das Leben hätte auch ohne Schöpfer Sinn.
Jedes Lebewesen hat das Ziel, alles ideal und gut zu machen für die Nachkommen.
Jeder (Groß)Vater freut sich wenn an seinem Sterbebett eine große Familie ist, wo meist auch geklärt ist, das alles nach einer sinnvollen Weiterführung geht.
Das heisst, wenn er Bauer war, wird er sich freuen wenn sein Lebenswerk weitergeführt wird, und rein mit der genetischen Weiterverbung sprich Kinder (ok klingt irgendwie komisch) tut es das auch!
In der Natur ist es ähnlich, das Korn geht auf, usw...


Hi , in meinem Beitrag um 12.55 habe ich l o g i s c h erklärt , warum dieses Leben KEINEN Sinn hat ,

wenn es keinen Schöpfer(des Universums) gibt . Das hat mit Religionen nichts zu tun - es geht rein

darum , dass NUR ein unvorstellbar überlegener Schöpfer uns ein "wahres" Leben (nach diesem) geben

kann - und ohne diese Hoffnung ist dieses Leben natürlich sinnlos ! Ich sehe die Dinge , wie sie sind !


Nach oben
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Eigene Beiträge in diesem Thema anzeigen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot], moeoe


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de