Szene1.at-Forum

in ist wer drin ist!
Aktuelle Zeit: Sa 21.07.18 12:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 670 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 23  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gibt es Gott?
BeitragVerfasst: Do 23.04.09 17:12 
Benutzer
Benutzer

Online-Status: Offline
Alter: 29
Registriert: 12.04.2013
Beiträge: 167
Wohnort: Steyr-Land
Ich brauche Zeugnisse bitte :)

Gleich vorweg nochmal möchte ich darauf hinweisen hier nicht über Religionsfragen seitenweise zu diskutieren.


Zuletzt geändert von charmingboy am Mo 06.07.09 07:33, insgesamt 113-mal geändert.

Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 23.04.09 18:05 
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 30
Registriert: 05.07.2003
Beiträge: 1830
Wohnort: Grieskirchen
Ok... wer mich kennt weiß, dass ich generell gegen Religionen aller Art bin. Habe schließlich auch genug Grund dafür. Ich sehe, was sie auf der Welt anrichten konnten, indem sie in Leuten einfach die Fähigkeiten unterdrückt selbstständig zu denken. Aber darum geht es hier nicht... der Glauben ist sicherlich für viele Menschen eine Hilfe, deren Leben einen emotionalen Einbruch erlitten hat. Und dass Glauben Berge versetzen kann, stimmt meiner Meinung nach genauso, da es einfach eine äußerst enge Beziehung zwischen Psyche und Körper gibt.

Allerdings bekomme ich die Krise, wenn Menschen der Eindruck vermittelt wird, dass es eine ernsthafte Alternative zu einer medizinischen Untersuchung gibt. Ich will jetzt garnicht alternative Heilmethoden anstreiten - überhaupt nicht, aber ich halte nichts davon, wenn man sein Leben oder vielleicht sogar das Leben seiner Kinder in die Hand eines Wesens legt, dessen Existenz mehr als umstritten ist.

Auch die Heilungsberichte auf der Website würde ich erst glauben, wenn ich selbst dabei anwesend gewesen wäre.

Und noch was. Wenn du einen Beitrag verfasst über den du nicht diskutieren willst, dann lass es ganz. Ein Forum ist zum Diskutieren da.

_________________
HAHAHAHAHAHAHAHAHAHABLOG


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 23.04.09 18:26 
Benutzer
Benutzer

Online-Status: Offline
Alter: 29
Registriert: 12.04.2013
Beiträge: 167
Wohnort: Steyr-Land
Ich möchte noch mehr Zeugnisse sammeln :)


Zuletzt geändert von charmingboy am So 31.05.09 19:00, insgesamt 5-mal geändert.

Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 23.04.09 18:55 
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 30
Registriert: 05.07.2003
Beiträge: 1830
Wohnort: Grieskirchen
charmingboy hat geschrieben:
Gott kann dich von jeder Krankheit heilen

Nur tut er's in den meisten Fällen nicht... *neutral*

Ich beglückwünsche jeden, der es schafft solche schlimmen Krankheiten heil zu überstehen oder zumindest lernt mit ihnen zurechtzukommen, egal wie er/sie es angestellt hat. Sei es nun durch die moderne Medizin, eine göttliche Fügung oder einfach nur Zufall. Das kümmert letztenendes nur noch die Wenigsten.

Zum Thema Sinnsuche - Gott ist nicht der einzige Sinn, den man seinem Leben geben kann.

_________________
HAHAHAHAHAHAHAHAHAHABLOG


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 23.04.09 19:25 
Benutzer
Benutzer

Online-Status: Offline
Alter: 29
Registriert: 12.04.2013
Beiträge: 167
Wohnort: Steyr-Land
Ich möchte noch mehr Zeugnisse sammeln :)


Zuletzt geändert von charmingboy am So 31.05.09 19:00, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 23.04.09 21:42 
Stammgast
Stammgast
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 27
Registriert: 10.08.2007
Beiträge: 278
Wohnort: Steyr-Land
charmingboy hat geschrieben:
Gott kann dich von jeder Krankheit heilen, ABER natürlich sollst du die medizinische Versorgung nicht gleich aufgeben!

Ob ich schon geheilt bin oder nicht ist mir egal. Ich sage geheilt durch Gott und natürlich in ärztlicher Aufsicht wenns nötig wird.
Auf der Website sind viele Videos und Zeugnisberichte.


Soweit ich mich erinnern kann, gabs letztes Jahr dazu einen Film, "Das Geheimnis des Lebens" (oder wie auch immer...). In diesem Film wird dein Prinzip in 90 Minuten mit vielen Beispielen geschildert, kurz gesagt : "Wenn du fest an etwas glaubst, passiert es". Jedoch weit entfernt von jedeglicher religiösen Ansicht...
Finde deine Denkweise einerseits zwar schwachsinnig (aus meines atheistischen Sichtweise :D ), aber solange ein Mensch Hoffnung hat, warum nicht...

_________________
Bild

Wie schön, dass es Leute gibt, die meinen, meine Signatur nach ihrem Weltbild umändern zu müssen...


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 24.04.09 04:31 
Benutzer
Benutzer

Online-Status: Offline
Alter: 29
Registriert: 12.04.2013
Beiträge: 167
Wohnort: Steyr-Land
We_aRe_oNe hat geschrieben:
Soweit ich mich erinnern kann, gabs letztes Jahr dazu einen Film, "Das Geheimnis des Lebens" (oder wie auch immer...). In diesem Film wird dein Prinzip in 90 Minuten mit vielen Beispielen geschildert, kurz gesagt : "Wenn du fest an etwas glaubst, passiert es". Jedoch weit entfernt von jedeglicher religiösen Ansicht...
Finde deine Denkweise einerseits zwar schwachsinnig (aus meines atheistischen Sichtweise :D ), aber solange ein Mensch Hoffnung hat, warum nicht...


Zuletzt geändert von charmingboy am So 31.05.09 18:45, insgesamt 10-mal geändert.

Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 24.04.09 10:44 
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 30
Registriert: 05.07.2003
Beiträge: 1830
Wohnort: Grieskirchen
charmingboy hat geschrieben:
In der Bibel steht Gott ist immer mit dir, das erklärt hiermit auch das die Selbstheilung eines Menschen KEINE Selbstheilung ist, sondern immer von Gottes unendlicher Barmherzigkeit ausgeht! Steht so in der Bibel.

Übertreib jetzt einmal nicht. Der Körper heilt sich - je nach Schweregrad der Verletzung - selbst. Blutungen werden durch die Blutgerinnungskaskade gestoppt, Tumorzellen werden zum Teil noch zerstört, bevor sie zu mächtig werden und das Immunsystem, in all seiner Komplexität - verteidigt den Körper vor Krankheitserregern. In all diesen Situationen ist nirgends eine Spur von einem Gott. Bei größeren Verletzungen bzw. schwereren Erkrankungen muss schlimmstenfalls die Medizin einspringen.

Weiters frage ich mich immer noch, nach welchen Kriterien Gott auswählt, wem er hilft? Da auch Tiefgläubige sterben, sollte der Glauben selbst kein Kriterium sein.

mentale selbstheilung.at hat geschrieben:
Meist sind die Menschen selbst Verursacher ihrer Krankheiten.

wtf... ich habe bereits zugegeben, dass die Psychosomatik durchaus eine Rolle spielt, aber dennoch sollte man sie auch nicht überbewerten. Man kann emotional noch so ausbalanciert oder die personifizierte Liebe sein, sowird man trotzdem beispielsweise einem HI-Virus erliegen. Oder Erbkrankheiten.

charmingboy hat geschrieben:
Waren die Kriege ein Werk der Gläubigen, die niemals töten dürfen laut der Bibel?
Oder ein Werk von Egoisten, die sich ihr 1000- jähriges Reich aufbauen wollten?
Hat Gott Kriege geschaffen?

Und natürlich kennst nur du die einzig, wahre Interpretation. Man könnte schließlich auch sagen, dass man nur die Menschen Gottes - also die Gläubigen - nicht töten darf. So gibt es beispielsweise auch die Theorie, dass mit "niemanden töten" nur Juden gemeint waren, aus deren Religion die Regel ja auch stammt.
Kriege sind zum Teil ein Werk von gläubigen Egoisten - also von beidem. Es waren Menschen, die - genau wie du - meinten sie kennen die wahre Interpretation und versucht haben den Willen dieses höheren Wesens zu erfüllen. Da liegt das Problem mit der Religion... sie nimmt sich selbst als absolut und toleriert keine Zweifel. Wenn dies also Gottes Wille ist, dann machen wir's auch so. Keine Widerworte.
Der Unterschied zwischen den Gläubigen heute und damals liegt daran, dass sich die allgemeine gesellschaftliche Moral geändert hat und es bei weitem nicht mehr soviele Hardcore-Gläubige gibt. Heutzutage dominiert glücklicherweise der Hausverstand.

charmingboy hat geschrieben:
Der Schöpfer lebte nach den Geboten!

Widerspruch. Ein allmächtiges Wesen kann nicht nach Geboten leben, da es somit seine Allmacht einschränken würde. Weiters müsste man näher defnieren, was "leben" in diesem Zusammenhang überhaupt bedeutet.

charmingboy hat geschrieben:
Ich will keinen aus seiner Illusion vom Leben reißen...

Ich auch nicht ^^

_________________
HAHAHAHAHAHAHAHAHAHABLOG


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 24.04.09 11:59 
Benutzer
Benutzer

Online-Status: Offline
Alter: 29
Registriert: 12.04.2013
Beiträge: 167
Wohnort: Steyr-Land
Zitat:
Da auch Tiefgläubige sterben, sollte der Glauben selbst kein Kriterium sein.


Zuletzt geändert von charmingboy am So 05.07.09 05:46, insgesamt 6-mal geändert.

Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 24.04.09 12:19 
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 30
Registriert: 05.07.2003
Beiträge: 1830
Wohnort: Grieskirchen
charmingboy hat geschrieben:
Wie kannst du von einem ANDEREN behaupten ob er "tiefgläubig" war?

Auf der Welt sterben tagtäglich unglaublich viele Menschen. Und sicherlich ein enormer Teil davon stirbt nicht an den typischen Alterserscheinungen. Willst du mir jetzt ernsthaft erklären, dass all diese Mensche nicht gläubig genug waren? Das nenn ich mal eine gewagte Behauptung. Was ist übrigens mit Kleinkindern, die aufgrund von Erbkrankheiten wenige Monate/Jahre nach der Geburt sterben? Gelten auch als ungläubig? So oder so... ein Gott, so wie du ihn siehst, der nur denen hilft, die sich ihm hingeben, hat es sowieso nicht verdient verehrt zu werden. Was für eine jämmerliche Gestalt. Da zeigen sogar Menschen bei weitem mehr Größe.

charmingboy hat geschrieben:
Ja, ok, wir wissen irgendwann stirbt der Leib (sollte aber in hohem Alter sein), aber es ist wichtig vor dem Tod seine Seele Gott übergeben zu haben.

Du kannst von mir aus behaupten, dass du daran glaubst, aber stell es nicht als Tatsache hin. Schon klar, du kannst nichts dafür. Aber du solltest eines nicht vergessen: Es gab auf der Welt schon so viele Religionen mit ihren eigenen Gesetzen, Wundern, Helden und sonstwas. Jede einzelne hat immer von sich behauptet, dass sie die einzig Wahre ist. Jetzt kommt das Christentum und fordert im Grunde das selbe ein. Aber mit was für einer Berechtigung? Was ist an ihr so anders? Egal - ohne irgendwelche Beweise gibt es keine Tatsachen. ;)

Und überhaupt... was ist wenn ich ihm meine Seele nicht gebe? Mit was droht dein ach so liebender Gott? Auf deiner Rhemaseite heißt es, dass ich zur Hölle fahren werde in einen Feuersee (wobei man extra hinzugefügt hat, dass man den Feuersee wörtlich nehmen soll)

_________________
HAHAHAHAHAHAHAHAHAHABLOG


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 24.04.09 13:04 
Benutzer
Benutzer

Online-Status: Offline
Alter: 29
Registriert: 12.04.2013
Beiträge: 167
Wohnort: Steyr-Land
Ich möchte noch mehr Zeugnisse sammeln :)


Zuletzt geändert von charmingboy am So 31.05.09 19:06, insgesamt 10-mal geändert.

Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 24.04.09 14:00 
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 30
Registriert: 05.07.2003
Beiträge: 1830
Wohnort: Grieskirchen
charmingboy hat geschrieben:
Ähm, alles mit Feuersee kommt von irgendwo her um die Leute zu verängstigen meine ich
Rhema-Germany hat geschrieben:
Jeder, der körperlich in seinen Sünden stirbt, ohne vorher Jesus Christus als seinen Erlöser angenommen zu haben, ist hoffnungslos und auf ewig verloren (im Feuersee), und hat daher keine weitere Möglichkeit mehr, das Evangelium zu hören und Buße zu tun. Der Feuersee ist wörtlich zu nehmen.

Rhema sieht es beispielsweise so. Soll jetzt nur ein Wink sein, dass sogar Institutionen, die du befürwortest, auch andere Interpretationen haben, als du. Nicht einmal Christen unter sich sind sich einig und so kann auch "Gottes Wort" von Mensch zu Mensch anderes interpretiert werden.

charmingboy hat geschrieben:
Aber es könnte schon möglich sein, wenn jemand jetzt komplett gottlos lebt, das in ihm das Schlechte aufsteigt und ihn z.B. zu einem Attentäter macht.

Genauso gut könnte es sein, dass ein gottesfürchtiger Mensch im (Irr)glauben seinem Gott etwas Gutes zu tun, viele Menschen umbringt. Du hast vielleicht deine Wahrheit über das Christentum gefunden, was aber nicht heißt, dass alle die gleiche finden werden. Selbstmordattentäter beispielsweise sind garantiert sehr gläubig, aber irgendjemand bzw. vielleicht auch er selbst hat seine Glaubensgrundlage etwas anderes interpretiert. Ein Mensch, der vergleichsweise nicht an ein Jenseits glaubt, wird sich selbst sicher nicht umbringen. Er glaubt ja auch nicht an ein besseres Danach.

Das ist die letzte Existenzberechtigung einer Religion bzw. eines Glauben - Kraft geben, wenn man selbst keine Hoffnung mehr sieht. Ich persönlich hoffe ganz einfach, dass ich - falls ich in so eine Situation komme - nicht meine eigene Überzeugung aus Angst, Trauer, oä über Bord werfe.

_________________
HAHAHAHAHAHAHAHAHAHABLOG


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 24.04.09 14:05 
Neuling
Neuling
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 33
Registriert: 22.03.2009
Beiträge: 49
Diese ewige Diskussion. 8) - Wisst ihr was, wenn wir tot sind, werden wir es eh sehen. Bin schon gspannt. haha

_________________
make love - not war


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 24.04.09 14:05 
Bekanntheit
Bekanntheit
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 27
Registriert: 24.10.2007
Beiträge: 710
Wohnort: Mauthausen
charmingboy hat geschrieben:
Aber es könnte schon möglich sein, wenn jemand jetzt komplett gottlos lebt, das in ihm das Schlechte aufsteigt und ihn z.B. zu einem Attentäter macht. Das ist dann diese Hölle, wenn jemand nicht an Gott glaubt und andere Menschen tötet.

Also tut mir leid aber ich denke nicht, dass ich irgendwann zu einem Attentäter werde :shock:

Mit der Aussage lehnst du dich ziemlich weit aus dem Fenster...

_________________
Life is an open Highway..

Bild


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 24.04.09 14:16 
Benutzer
Benutzer

Online-Status: Offline
Alter: 29
Registriert: 12.04.2013
Beiträge: 167
Wohnort: Steyr-Land
Zitat:
Mit der Aussage lehnst du dich ziemlich weit aus dem Fenster...


Zuletzt geändert von charmingboy am So 31.05.09 19:06, insgesamt 6-mal geändert.

Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 24.04.09 19:04 
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 29
Registriert: 17.09.2006
Beiträge: 101
Wohnort: Amstetten
Gott heilt keine Krankheiten, weil es gott (meiner Meinung nach) nicht gibt.

Das einzige, was daran irgendwie stimmen könnte: der Glaube gibt vielen Menschen Halt in schwierigen Zeiten und hilft ihnen, Krankheiten zu überstehen. ABER DIE KRANKHEIT SELBST HEILT DIR KEINER AUßER DIE ÄRZTE - und selbst die versagen leider viel zu oft.

_________________
Ich erwarte nichts, ich fürchte nichts, ich bin frei.


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 25.04.09 06:18 
Benutzer
Benutzer

Online-Status: Offline
Alter: 29
Registriert: 12.04.2013
Beiträge: 167
Wohnort: Steyr-Land
DaMuz hat geschrieben:
Gott heilt keine Krankheiten, weil es gott (meiner Meinung nach) nicht gibt.

Das einzige, was daran irgendwie stimmen könnte: der Glaube gibt vielen Menschen Halt in schwierigen Zeiten und hilft ihnen, Krankheiten zu überstehen. ABER DIE KRANKHEIT SELBST HEILT DIR KEINER AUßER DIE ÄRZTE - und selbst die versagen leider viel zu oft.


Zuletzt geändert von charmingboy am So 31.05.09 18:46, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 25.04.09 09:24 
Bekanntheit
Bekanntheit
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 37
Registriert: 21.08.2007
Beiträge: 601
Wohnort: Schärding
Also ich für mich halte es da eher wie der 1. Teil von der Doku/dem Film "Zeitgeist". Wer ihn gesehen hat weiss ohnehin, was ich meine. Den Link werd ich hier sicher nicht rein stellen, da'n früherer Thread über "Zeitgeist" relativ schnell geschlossen wurde, warum auch immer.

Für mich gibt es definitiv etwas Höheres, vielleicht eine Energie, Etwas was uns vorantreibt, schwer zu erklären. Aber Gott in der biblischen Form? Hm...kann ich mir persönlich schwer vorstellen, nicht weil man ihn nicht sehen kann, sondern aus schon oft genannten Gründen.

Gott gäbe uns nur die Möglichkeiten, wir müssten den Weg selbst gehen, uns selbst helfen blabla...es gibt täglich genug unschuldige Menschen, die sich ihrer Selbst nicht einmal erwehren könn(t)en, die keine Wahl haben einen Weg zu gehen etc...in solchen Fällen hört man aber nie ein öffentliches Klagen..selten die Frage gestellt, wo Gott nun sei um zu "helfen". Zumindest jenen, die selbst nicht ansatzweise in der Lage sind sich aus eigener Kraft zu helfen.

Sobald aber irgendwo ein "Wunder" geschieht, (soll nicht heissen, dass ich jene nicht beglückwünsche, die ein solches erleben dürfen) wird dies sofort Gott zugeschrieben und/oder auch noch in den Medien breitgetreten.

Ich respektiere so ziemlich jeden Glauben eines Einzelnen und denke, dass der Sinn auch erfüllt ist, wenn jemand dadurch neue Kraft, neue Hoffnung etc...schöpfen kann. Dennoch bleibt für mich Religion u.a. an sich eine Geissel und ein riesiger Zwinger, in bzw. mit welchem die Menschen ruhig gestellt und unter Kontrolle gehalten werden.

so long

_________________
~ I stand alone in a field of carnage - no one to help but myself ~

~ Ich habe keine Vorurteile - Ich kann nur generell niemanden leiden ;) ~


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 25.04.09 10:01 
Benutzer
Benutzer

Online-Status: Offline
Alter: 29
Registriert: 12.04.2013
Beiträge: 167
Wohnort: Steyr-Land
1-ID hat geschrieben:
Für mich gibt es definitiv etwas Höheres, vielleicht eine Energie, Etwas was uns vorantreibt, schwer zu erklären. Aber Gott in der biblischen Form? Hm...kann ich mir persönlich schwer vorstellen, nicht weil man ihn nicht sehen kann, sondern aus schon oft genannten Gründen.


Zuletzt geändert von charmingboy am So 31.05.09 18:47, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 25.04.09 10:29 
Bekanntheit
Bekanntheit
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 27
Registriert: 24.10.2007
Beiträge: 710
Wohnort: Mauthausen
charmingboy hat geschrieben:
Aber jedem sein freier Glaube bitte... Mach nur Werbung für Gott, weil hier jeder immer einen Ausweg sucht um vor Gott zu fliehen O_o

Man muss nicht vor etwas fliehen, an dessen Existenz man nicht glaubt.

_________________
Life is an open Highway..

Bild


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 25.04.09 10:36 
Benutzer
Benutzer

Online-Status: Offline
Alter: 29
Registriert: 12.04.2013
Beiträge: 167
Wohnort: Steyr-Land
-LimitedxEdition- hat geschrieben:
charmingboy hat geschrieben:
Aber jedem sein freier Glaube bitte... Mach nur Werbung für Gott, weil hier jeder immer einen Ausweg sucht um vor Gott zu fliehen O_o

Man muss nicht vor etwas fliehen, an dessen Existenz man nicht glaubt.


Ich sage ja jedem sein freier Glaube bitte, Gott wird trotzdem nicht auf sich warten lassen, wenn die Welt in Unglaube an ihm versinken zu droht ;)

Dafür liebt er alle Menschen zu sehr *herz*


Zuletzt geändert von charmingboy am So 31.05.09 19:05, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 25.04.09 10:43 
Bekanntheit
Bekanntheit
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 26
Registriert: 11.01.2006
Beiträge: 797
Wohnort: Wels (Stadt)
charmingboy hat geschrieben:

-> Aber im Prinzip ist jedes Händeschütteln oder jeder Kuss ein Ausdruck von Nächstenliebe (Gott gibt uns die Fähigkeit zu lieben, der Teufel ist gegen Gott), also man handelt im Auftrag der Bibel, im AUFTRAG von GOTT.


Es ist ein Ausdruck von Nächstenliebe, aber das heißt noch lange nicht das ich im Auftrag von Gott handle. Diese Grundsätze der Religionen, wie Nächstenliebe zum Beispiel, finde ich ja keineswegs schlecht, nur brauche ich nicht unbedingt einen Gott um Nächstenliebe zu geben.


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 25.04.09 10:51 
Bekanntheit
Bekanntheit
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 37
Registriert: 21.08.2007
Beiträge: 601
Wohnort: Schärding
charmingboy hat geschrieben:
1-ID hat geschrieben:
Für mich gibt es definitiv etwas Höheres, vielleicht eine Energie, Etwas was uns vorantreibt, schwer zu erklären. Aber Gott in der biblischen Form? Hm...kann ich mir persönlich schwer vorstellen, nicht weil man ihn nicht sehen kann, sondern aus schon oft genannten Gründen.


Wo steht das es etwas höheres als Gott gibt? Kann mir das jemand erklären? Wer redet einem das ein?
Wisst ihr das ist ja jetzt das Problem, wo mich nur wenige verstehen. Warum redet sich jeder ein das Gott nicht der Höchste ist? Der Teufel selbst wollte sich über Gott stellen und er hat es NICHT geschafft!


Du hast das falsch verstanden, ich behaupte nicht, dass es etwas höheres als Gott gibt, ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, dass es für mich ganz klar eine höhere "Macht" gibt, nur ich diese nicht mit Gott gleichsetze!

Zumal..."Werbung" für Gott hat dieser doch a.) nicht nötig und b.) übernehmen das die lieben Kirchen doch eh schon zu Hauf ;) Nur mit Geld scheint er nicht so ganz umgehen zu können, denn davon will er offenbar immer mehr...

Scherz beiseite. Ich für mich denke, dass WENN Gott existieren würde in der biblischen Art und Weise wie er beschrieben wird, würde er uns doch wohl ein bisschen mehr lenken?! Und woher willst du wissen, dass uns Gott liebt? Ich kenne genug Menschen, die an Gott glauben, auch ständig mit ihm "gesprochen" haben und dennoch einen Ar..tritt um den andren erhalten haben. Warum? Ist das die Art Liebe zu zeigen, indem man den Menschen durch unzählige, teils kaum bezwingbare Aufgaben schickt?!

Aber wie du auch - was ich dir durchaus anrechne - sagst, jedem SEIN Glauben. Und wenn jemand seinen Fernseher als Gottheit verehrt soll's mir persönlich auch egal sein.

Übrigens...wenn uns Gott nur hilft, wenn die Welt im Unglauben versinkt...gute Nacht ;) Die Welt ist täglich am Versinken, wenn auch eher in Gier/Hass/Hunger/Durst etc...fänd ich als notwendigere Ansatzpunkte als die Frage, ob Gott existiert..

so long

_________________
~ I stand alone in a field of carnage - no one to help but myself ~

~ Ich habe keine Vorurteile - Ich kann nur generell niemanden leiden ;) ~


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 25.04.09 11:01 
Benutzer
Benutzer

Online-Status: Offline
Alter: 29
Registriert: 12.04.2013
Beiträge: 167
Wohnort: Steyr-Land
Jedem sein freier Glaube, aber wer Gott jetzt noch sucht, der findet ihn hoffentlich :)


Zuletzt geändert von charmingboy am So 31.05.09 19:07, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 25.04.09 11:01 
Neuling
Neuling
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 33
Registriert: 22.03.2009
Beiträge: 49
Helfen oder nicht helfen.... wir müssen uns selbst helfen, das is ja der Sinn der Sache. Endlich mal dazu lernen. =)

_________________
make love - not war


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 25.04.09 11:07 
Benutzer
Benutzer

Online-Status: Offline
Alter: 29
Registriert: 12.04.2013
Beiträge: 167
Wohnort: Steyr-Land
BlTTERSWEET hat geschrieben:
Helfen oder nicht helfen.... wir müssen uns selbst helfen, das is ja der Sinn der Sache. Endlich mal dazu lernen. =)


Stimmt: Mir sagte immer was: "Hilf dir selbst dann hilft dir Gott" :D

Ach und noch GANZ wichtig: Gott spricht durch Menschen, die seine Barmherzigkeit und Güte erfahren durften *herz*


Zuletzt geändert von charmingboy am Sa 25.04.09 11:17, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 25.04.09 11:16 
Bekanntheit
Bekanntheit
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 37
Registriert: 21.08.2007
Beiträge: 601
Wohnort: Schärding
BlTTERSWEET hat geschrieben:
Helfen oder nicht helfen.... wir müssen uns selbst helfen, das is ja der Sinn der Sache. Endlich mal dazu lernen. =)


Alles klar und Jene, die sich selbst nicht mehr helfen können werden über die Planke geschickt oder was?

Wenn jeder Mensch nur'n bisschen von seinem Egotrip runterkommen und auf andre zugehen würd (auch mich eingeschlossen, eh klar, bin ja kein Heuchler), säh's gleich viel besser aus ;) Dazu brauchts mMn aber viel mehr offene Arme bzw. ein offenes Herz als irgendwelchen Glauben.

Aber im Grunde eh müssig, da oben Erwähntes nie eintreten wird =)

so long, möge jeder mit seinem Glauben (wie immer er/sie ihn definiert) zurecht kommen.

_________________
~ I stand alone in a field of carnage - no one to help but myself ~

~ Ich habe keine Vorurteile - Ich kann nur generell niemanden leiden ;) ~


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 25.04.09 11:32 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 33
Registriert: 04.03.2004
Beiträge: 26
Wohnort: Amstetten
Also ich würde es begrüßen wenn du aufhören würdest, diesen Gott als "unser aller Herr" zu bezeichnen. Mein Herr ist nicht.
Ausserdem kann ich nicht verstehen was an dieser Internetkirche so toll sein soll. Die Predigten von Erich Engler sind ja schon etwas... seicht. Er wiederholt sich tausendmal und sein lachen hat etwas leicht wahnsinniges an sich.
Und was die Heilungsberichte betrifft. Du brauchst nur ein Buch von Joseph Murphy lesen, da findest du auch genügend Heilungsberichte. Einer war sogar ganz ähnlich zu deiner Geschichte. Auch ein als unheilbar diagnostizierter Tumor der sich dann mehr oder weniger in Luft aufgelöst hat... und niemand konnte sich erklären weshalb. Der Verfasser dieses Berichtes führte es jedoch auf seine konstruktive Denkweise und positive Einstellung zurück, und nicht auf Gottes Werk.
Also ich persönlich denke, dass die eigene Denkweise / Einstellung, bzw. das Unterbewusstsein ein durchaus mächtiges Werkzeug zur Selbstheilung sein können. Was ich sagen will... möglichweise war es ja nicht Gott der dich von deiner Krankheit befreit hat, sonder einzig und allein du selbst?!?


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 25.04.09 12:38 
Benutzer
Benutzer

Online-Status: Offline
Alter: 29
Registriert: 12.04.2013
Beiträge: 167
Wohnort: Steyr-Land
Ich möchte noch mehr Zeugnisse sammeln :)


Zuletzt geändert von charmingboy am So 31.05.09 19:07, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 25.04.09 12:49 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 33
Registriert: 04.03.2004
Beiträge: 26
Wohnort: Amstetten
Naja... wenn es das ist was du willst, dann soll es so sein.


Nach oben
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 670 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 23  Nächste

Eigene Beiträge in diesem Thema anzeigen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de