Szene1.at-Forum

in ist wer drin ist!
Aktuelle Zeit: Sa 21.07.18 05:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Die Faehigkeit zu.....
BeitragVerfasst: Do 21.08.08 20:34 
Bekanntheit
Bekanntheit
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 33
Registriert: 24.10.2012
Beiträge: 674
Wohnort: Perg
also wenn ich mir ne fähingkeit aussuchen könnt, wärs Telekinese 8)

Manipulation meiner Umgebung durch reine Willenskraft ... das wär doch was ^^
je umfangreicher desto besser *naughty* *teufel*


und offtopic zum Großvater Paradoxon ...
da hab ich 2 Lösungsmöglichkeiten:
1) es stellt sich heraus dass es gar nicht dein Großvater war, d.h. dass sich nichts ändert oder es so geschehen musste weil damals jemand von einem Zeitreisenden getötet wurde und es eine Zierschleife ist

2) du lebst weiter da sich i Moment deines Eintreffens in die Vergangenheit eine separate Version der Geschichte gebildet hat und du daher machen kannst was du willst, auf deine ursprungsweit wird es keine Auswirkungen haben ^^

_________________
Bild
Das Schicksal ist genauso unbeweisbar wie Gott, denn beide sind ein Paradoxon in sich;
sie bauen darauf, dass es sie nicht gibt, daher würden sie sich selbst zerstören, sobald sie bewiesen werden würden.
Bild


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Faehigkeit zu.....
BeitragVerfasst: Do 21.08.08 23:26 
Freak
Freak
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 64
Registriert: 03.03.2008
Beiträge: 1511
Wohnort: Linz/Urfahr
Miguel hat geschrieben:
und offtopic zum Großvater Paradoxon ...
da hab ich 2 Lösungsmöglichkeiten:
1) es stellt sich heraus dass es gar nicht dein Großvater war, d.h. dass sich nichts ändert oder es so geschehen musste weil damals jemand von einem Zeitreisenden getötet wurde und es eine Zierschleife ist

2) du lebst weiter da sich i Moment deines Eintreffens in die Vergangenheit eine separate Version der Geschichte gebildet hat und du daher machen kannst was du willst, auf deine ursprungsweit wird es keine Auswirkungen haben ^^


Vorschlag 2 hat was, da sogar Philosophen von der Möglichkeit der "Parallelwelten" reden...
ICH kanns mir nicht vorstellen, aber das ist kein Argument dagegen.
Lösung 1 lass ich weg: Es IST dein Grossvater.

lG Darkman100

_________________
Keine Toleranz den Intoleranten!
Marihuana - Legalize It
JA ZU EUROPA / EU - NEIN DANKE
Keine Zensur für freie Menschen


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Faehigkeit zu.....
BeitragVerfasst: Fr 22.08.08 08:21 
Bekanntheit
Bekanntheit
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 30
Registriert: 27.10.2005
Beiträge: 984
Wohnort: Kirchdorf an der Krems
Hm also ich würde gerne Gedankenlesen können aber so das ich es steuern kann...

Fliegen wäre auch nicht schlecht.

Und was sicher auch nicht schlecht wäre (wie heißt das nochmal? O_o ) das man Dinge bzw. Gegenstände per Gedankenkraft fliegen lassen kann (so wie bei dem Film "Mathilda") ;)

_________________
*Wenn du traurig bist und sterben willst, dann denk an die, die traurig sind, weil sie sterben müssen.*

wer mich entführt gibt mich spät. nach einem tag zurück Bild


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Faehigkeit zu.....
BeitragVerfasst: Fr 22.08.08 08:26 
Legende
Legende
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 32
Registriert: 22.07.2007
Beiträge: 3922
Wohnort: myndavél
Die Zeit anhalten können, um einen schönen Moment so lange als möglich zu erleben, oder die Zeit zurückdrehen können, um einen Fehler wieder gut zu machen! :)


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Faehigkeit zu.....
BeitragVerfasst: Fr 22.08.08 18:54 
Gelöschter User

Online-Status: Offline
Alter: 48
Registriert: 28.06.2004
Beiträge: 616
Man könnte auch weiterleben wenn sich keine Parallelwelt entwickelt hat, sondern wenn man selber zu einer art "Kopie" mit dem zeitpunkt des eintreffens in die Vergangenheit wird.


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Faehigkeit zu.....
BeitragVerfasst: Fr 22.08.08 19:35 
Forum-Leser

Online-Status: Offline
Alter: 39
Registriert: 11.04.2008
Beiträge: 0
wolfal hat geschrieben:
Man könnte auch weiterleben wenn sich keine Parallelwelt entwickelt hat, sondern wenn man selber zu einer art "Kopie" mit dem zeitpunkt des eintreffens in die Vergangenheit wird.



Nach fuenf mal lesen versteh ich das immer noch nicht O_o


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Faehigkeit zu.....
BeitragVerfasst: Fr 22.08.08 21:49 
Freak
Freak
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 64
Registriert: 03.03.2008
Beiträge: 1511
Wohnort: Linz/Urfahr
wolfal hat geschrieben:
Man könnte auch weiterleben wenn sich keine Parallelwelt entwickelt hat, sondern wenn man selber zu einer art "Kopie" mit dem zeitpunkt des eintreffens in die Vergangenheit wird.


Unwahrscheinlich, weil man dann zweimal existieren würde:
Einmal real, dann ein zweites Mal als Kopie...
Wär ja auch nicht logisch.

Mir gefiele die Idee der Parallelwelt eigentlich am besten...

Darkman100

_________________
Keine Toleranz den Intoleranten!
Marihuana - Legalize It
JA ZU EUROPA / EU - NEIN DANKE
Keine Zensur für freie Menschen


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Faehigkeit zu.....
BeitragVerfasst: Sa 23.08.08 00:47 
Neuling
Neuling
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 34
Registriert: 02.02.2005
Beiträge: 23
Wohnort: Amstetten
Ich schließe mich auch der Meinung mit der Parallelwelt an, allein schon ob der Tatsache, daß ich an die Existenz von unendlich vielen Paralleluniversen glaube.

Aufs Großvaterparadoxon bezogen, glaube ich auch nicht, daß man einfach zu existieren aufhört. Der Mord am eigenen Großvater führt ja auch zur Nichtexistenz von Vater/Mutter und eventueller Onkeln/Tanten führt, das widerum zur Nichtexistenz von ...etc...etc...etc
Das Würde doch das Raum-Zeit-Gefüge etwas erschüttern, oder??
Also müsste es dann eine Parallelwelt geben, in der dieser Familienstamm nicht existiert und das auch nie getan hat.


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Faehigkeit zu.....
BeitragVerfasst: Fr 17.04.09 17:19 
Benutzer
Benutzer

Online-Status: Offline
Alter: 23
Registriert: 26.12.2008
Beiträge: 60
Wohnort: Wels-Land
... zeit richtig einzuteilen und zu nützen... 8)


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Faehigkeit zu.....
BeitragVerfasst: So 28.06.09 21:13 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 31
Registriert: 26.12.2006
Beiträge: 26
Wohnort: Mödling
unsichtbar sein wäre toll :-)


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Faehigkeit zu.....
BeitragVerfasst: Do 20.05.10 21:58 
Benutzer
Benutzer

Online-Status: Offline
Alter: 28
Registriert: 08.03.2010
Beiträge: 68
Darkman100 hat geschrieben:
Urias hat geschrieben:
Ich würd sagen dass du wirklich aufhörst zu existieren. Aber dann wärst du ja auch nie fähig gewesen die Zeit zu ändern und deinen Opa zu erschießen. Und somit würdest du wohl auf die Welt kommen... Zurück zu Schritt 1.

Interessante Thematik wie ich finde. Eine weitere Funktionsweise der Zeitreise wärs sich duplizieren zu können (einfach 0,5 Sekunden in die Vergangenheit, siehe Austin Powers) *gg*


Genau, und nach einiger Zeit beginnt ein kleiner Kreisel im Hirn zu rotieren...

Ich hab andernorts den Wunsch geäussert, in Gedankenschnelle den Ort wechseln zu können, also ohne Berücksichtigung der Entfernungen...
Ich denk an den Orion Nebel - *ping* - schon bin ich dort, obwohl der 1400 Lichtjahre von uns entfernt ist...

lG Darkman100


Dann bräuchtest du aber auch die Fähigkeit Naturgesetze zu ändern ^^

Ich wäre schon damit zufrieden, ohne hilfsmittel fliegen zu können^^ Oder ne menschliche fackel zu sein - siehe fantastic4^^

PS: was das großvater paradoxon angeht, so bin ich genau der meinung von mb230ce. :) Obwohl es extrem interessant ist über sowas nachzudenken.


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Faehigkeit zu.....
BeitragVerfasst: Fr 21.05.10 07:03 
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 25
Registriert: 28.04.2009
Beiträge: 185
Wohnort: Linz
Miguel hat geschrieben:
2) du lebst weiter da sich i Moment deines Eintreffens in die Vergangenheit eine separate Version der Geschichte gebildet hat und du daher machen kannst was du willst, auf deine ursprungsweit wird es keine Auswirkungen haben ^^


schon möglich, da es ja für jede entscheidung die man macht ein eigenes universum gibt. es exisiteren also unendlich viele multiversen. wenn du nun aus einem dieser vielen universen (A) kommst, und in ein offensichtlich anders (X) gehst, ist deine quelle des lebens immer noch im universum A. Deshalb wirkt sich deine Tat in universum X nicht auf Universum A aus...

das heißt, du lebst weiter, und bist kein paradoxon.

_________________
I AM Vegetarier

Aus Asche geboren, zu Asche zerfallen, werde ich auferstehen. Und ich werde stärker sein als je zuvor.


Nach oben
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Eigene Beiträge in diesem Thema anzeigen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de