Szene1.at-Forum

in ist wer drin ist!
Aktuelle Zeit: Sa 21.07.18 12:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 431 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Sinn des Lebens,...
BeitragVerfasst: Mi 05.03.08 13:23 
Bekanntheit
Bekanntheit
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 29
Registriert: 28.01.2007
Beiträge: 552
Wohnort: Linz
ladyjule hat geschrieben:
@Isabell
Zitat:
ich für meine person weiß, dass es eine andere/weitere existenz nach diesem hier gibt...
Du weißt das? Woher, wenn ich fragen darf?


Ich vermute auch ähnliches. Von wissen kann ich zwar auch nicht sprechen aber es liegt doch ziemlich nahe.
Es soll ja Leute geben die zB im meditativen Bewusstseinszustand Informationen abrufen können die sie unmöglich aus diesem Leben wissen können. Das bedeutet für mich dass man wiedergeboren wird und es einen zentralen Speicher für Informationen der versch. Leben gibt.

_________________
Bild
When you think you have turned it up enough, turn it up some more. (Iggy & the Stooges Technikrider bzgl. Monitorsound)


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sinn des Lebens,...
BeitragVerfasst: Mi 05.03.08 14:09 
Stammgast
Stammgast

Online-Status: Offline
Alter: 35
Registriert: 14.04.2003
Beiträge: 425
Wohnort: Steyr-Stadt
ladyjule hat geschrieben:
@Isabell
Zitat:
ich für meine person weiß, dass es eine andere/weitere existenz nach diesem hier gibt...
Du weißt das? Woher, wenn ich fragen darf?



ich für meinen teil weiß, ja du hast richtig gelesen, dass es ein weiterleben/existenz nach dem tod gibt :D das gilt für mich persönlich, für mich als person....

mein wissen beziehe ich , nebenbei erwähnt, aus meinen bisherigen (lebens-) erfahrungen, prozessen und aus meiner intensiven auseinandersetzung mit dem tod... was natürlich stark im zusammenhang mit dem leben ist :D

wie soll man zu einer eigenen meinung gelangen, wenn man sich mit der materie nicht auseinandersetzt? bzw. wie soll der mensch zu einem, für ihn/ihr eigenes ergebnis kommen, wenn man sich nicht die mühe macht und sich damit (zuminderst kurze zeit) beschäftigt....


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sinn des Lebens,...
BeitragVerfasst: Mi 05.03.08 14:48 
Bekanntheit
Bekanntheit
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 29
Registriert: 28.01.2007
Beiträge: 552
Wohnort: Linz
Sweet_Temptation hat geschrieben:
Ich glaube der Sinn de Lebens liegt darin, das Glück zu finden


Und ich glaube dass man mit dieser Einstellung ewig sucht. Ich denke man soll das Glück einfach leben anstatt es ewig zu suchen.

_________________
Bild
When you think you have turned it up enough, turn it up some more. (Iggy & the Stooges Technikrider bzgl. Monitorsound)


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sinn des Lebens,...
BeitragVerfasst: Mi 05.03.08 15:03 
Stammgast
Stammgast

Online-Status: Offline
Alter: 35
Registriert: 14.04.2003
Beiträge: 425
Wohnort: Steyr-Stadt
das "glück" finden, gelingt nur mithilfe der eigenen einstellung zum leben.. hat man die richtige/positive einstellung zum leben, ist dass glück :D


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sinn des Lebens,...
BeitragVerfasst: Mi 19.03.08 08:31 
Bekanntheit
Bekanntheit
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 32
Registriert: 25.04.2005
Beiträge: 627
Der Sinn des Lebens ist das Sein, denn jeder Mensch folgt seiner Bestimmung, und wären wir nicht, würde es auch keine nächste Generation geben, und folglich könnte diese ihre Bestimmung nicht erfüllen. Wenn es keine nächste Generation mehr gibt, gibt es auch keine Welt mehr.

_________________
Bild
Name: Skull


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sinn des Lebens,...
BeitragVerfasst: Fr 28.03.08 13:07 
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 30
Registriert: 10.05.2007
Beiträge: 69
Wohnort: Linz (Stadt)
Aber das Sein an sich ist ohne tieferen Sinn. Es ist einfach. Der einzige Unterschied wäre das Erscheinungsbild unseres Planeten alles andere würd sich genau gleich verhalten. Zufällig entstand halt Leben auf der Erde, weils Wetter grad gepasst hat. Das hat sich dann bis zum Menschen weiterentwickelt aber einen wirklichen Sinn hat es nicht, es ist nur ein großer Zufall der Natur.
Allerdings denke ich das jeder Mensch selbst entscheiden kann was sein Sinn des Lebens ist indem er sich ein Ziel setzt und dieses verfolgt. Wer also behauptet sein Leben habe keinen Sinn trifft den Nagel auf den Kopf, dem rate ich allerdings aus seinem Schwimmbecken voll Selbstmittleid rauszukommen und selbst zu bestimmen was der Sinn seines/ihres Lebens ist. Immerhin gibts auf der Welt echt coole Sachen die ma sich mal anschaun sollte ;)


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sinn des Lebens,...
BeitragVerfasst: Fr 28.03.08 13:57 
Bekanntheit
Bekanntheit
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 49
Registriert: 14.02.2005
Beiträge: 616
Wohnort: Wels-Stadt
Der Sinn des Lebens?

eine herrliche Frage.... Ich beschäftige mich schon sehr lange damit, seit sie eben das erste mal in der Schule auftauchte. Und hab nie verstanden, warum die Antwort für viele so schwierig zu finden war! :D (klingt nur überheblich, solls aber nicht sein! *hm* )

Nun die Antwort darauf ist wie die Frage vielfältig. Zum einen kommt es stark auf die Betrachtungsweise drauf an, und zum anderen auch WER nach dem Sinn fragt...
Also ob ich nun mikrokosmisch oder makrokosmisch einen Sinn suche, und ob ICH derjenig bin, der nach dem Sinn fragt, oder allgemein gefragt wird.

Für mich selber bedeutet die Antwort ganz einfach, dass die Antwort für jeden eine andere ist. Jeder hat seine Aufgabe, seinen Platz oder seine Bedeutung, und zwar unabhängig davon, ob er davon weiß oder nicht. Subjektiv gesehen bedeutet das also, dass jeder für sich selber seinem Leben einen Sinn geben kann. Das gilt natürlich nur für intelligente Lebensformen, die auch drüber nachdenken. (Nur solche quälen sich auch mit solchen Gedanken ab! :D )
Aber auch dann, wenn solche ihrem Leben keinen Sinn geben (wollen), sowie für das Leben anderer unintelligenter Lebensformen gilt: alles hat einen (makrokosmischen) Sinn, der sich oft unserer (Er)Kenntnis entzieht; und trotzdem da ist!
Betrachten wir es als etwas uns vertrautes, zB eine Maschine: irgend ein kleines Ding (zB eine Schraube, ein Zahnrad oder ähnliches) fällt heraus und gibt für sich alleine für uns keinen Sinn... wir wissen nicht, wo es hin gehört, bemerken vielleicht nicht mal, dass das Ding aus der Maschine stammt. Es ist also (für uns) sinnlos.
Und trotzdem funktioniert die Maschine ohne dem Ding nicht mehr. Also erfüllt das Ding in seiner unspektakulären Eigenheit den Sinn, diese Maschine (zusammen mit vielen anderen Einzelteilen) am Laufen zu halten.

Und so funktioniert das Leben!

Vieles von dem, was wir sehen interpretieren wir falsch oder gar nicht. Und trotzdem ist es an eine bestimmte Funktionalität gekoppelt; es ist alles ein Zusammenspiel.
Alles hat einen Sinn, einen Zweck ohne den vieles andere nicht funktionieren würde.

Und genauso sehe ich das.
Genauso hat auch die Religion den Sinn, diejenigen, die sonst verzweifeln würden, einen Sinn in vielem sehen zu lassen und neuen Mut zu schöpfen. Und weil der Mensch ohne Sinn oder Ziel verzweifeln würde, hat er sich im Lauf der Zeit viele Erklärungen er-/gefunden. Und alle haben denselben Grundtenor!

Die Welt, das Leben, der Kosmos ist ein sich selbst erhaltendes System... in dem der Mensch auch nur ein kleines Rädchen ist.

_________________
c´est la rie --- Gemüse ist so.... wie das Leben; es kommt meist aus der Erde!

es lebe der Hedonismus!


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sinn des Lebens,...
BeitragVerfasst: Fr 15.11.13 17:33 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 64
Registriert: 13.11.2013
Beiträge: 49
Wohnort: Mittelfranken
Der SINN des Lebens ist natürlich das Streben nach dem "wahren" Leben -

nach diesem flüchtigen Augenblick dieses Lebens .

Und das "wahre" Leben kann uns natürlich nur der Schöpfer des Universums geben !

Was können wir - die Menschheit - dazu tun ?

das was der Schöpfer des Universums von uns möchte - was man mit gesundem Menschenverstand

erkennen kann :

dass wir seine Schöpfung wirklich gut behandeln - mit allen Mitmenschen und der Natur wirklich

liebevoll und verantwortungsbewusst umgehen .

Damit lieben wir unseren Schöpfer - durch den das "wahre" Leben möglich ist .


Davon ist die Menschheit bisher ungeheuer weit entfernt !


Nach oben
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 431 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15

Eigene Beiträge in diesem Thema anzeigen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de