Szene1.at-Forum

in ist wer drin ist!
Aktuelle Zeit: Sa 21.07.18 05:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 293 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Bibel gelesen?
JA 10%  10%  [ 125 ]
NEIN 42%  42%  [ 501 ]
ZUM TEIL 41%  41%  [ 485 ]
ANDERE GLAUBENSKONFESSION 5%  5%  [ 70 ]
Abstimmungen insgesamt : 1181
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 18.09.07 19:14 
Stammgast
Stammgast
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 32
Registriert: 05.04.2007
Beiträge: 446
Wohnort: Steyr-Stadt
hm, das habe ich noch nie gehört klingt aber gut. was heißt für oder gegen todestrafe es gibt situationen in der jeder mensch die todestrafe bzw normalen mord erlaubt, nur als bestrafungssystem oder lust kann man vollkommen gegen todesstrafe bzw normalen mord sein. das sind aber leider nicht die einzigen bedingungen, um jemanden zu töten. meiner meinung nach, hätten sie das so formuliert stehen lassen müssen, wies tell geschrieben hat. nirgenst steht leider auch geschrieben, dass man harte strafen wie auseinandersägen, rädern etc nicht einführen soll. darin liegt meiner meinung nach ein wesentlicher punkt, sowas haben sie versäumt in eine bibel zu schreiben. lag wohl daran, dass die leute, die die bibel schrieben und die bibel selbst doch nicht so ein humanes buch war/ist.

@ tell, wieso komme ich nicht mehr auf deine userpage?

_________________
http://www.stupidedia.org/stupi/Benutzer:VikingWarrior


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 20.09.07 14:21 
Bekanntheit
Bekanntheit
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 36
Registriert: 17.08.2006
Beiträge: 935
Wohnort: Linz (Stadt)
was die bibel angeht..würde ich einen thread aufmachen:

"die bibel, wahr oder nur fälschung"

und würde ich hinschreiben,

"bitte nur antworten, von jenen, welche die bibel wirklich kennen"

würde 100% keiner etwas dazu schreiben...

ergo, geredet wird viel, und man teilt meinungen anderer mit, so nach dem motto

: wenns der sagt, wirds scho so sei....

dass ist definitiv die dümmste einstellung, die der mensch aus seiner langeweile je aus seinem gehirn geschiessen hat...

wenn ich mich über etwas überzeugen will, und ich finde es in jedem buchhandel, dann sollte ich mir es doch ansehen, oder erklären lassen, wo einer mit dir die bibel aufschlägt und mit dir dass so durchgeht dass du mitlesen kannst und er es dir erklärt...

ich bin mittlerweile an einem punkt angelangt, wo ich weiß, wenn ich was behaupte muss es wirklich handfest sein...

solche aussagen wie:

Der meint es so...
alle sagen dass auch...
ich habs gehört... (denkt an das stille postsyndrom)

soetwas gibt es bei mir nicht....ich vertraue schon viele dinge anderen an...aber alles nun auch wieder nicht...


lg

_________________
VISIT CASH PHOTOS
Fotosessions, making ofs, Projekte
Eigenes Studio vorhanden!
Bild


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 20.09.07 14:42 
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 27
Registriert: 09.07.2005
Beiträge: 183
Wohnort: Steyr-Stadt
wer sagt eigentlich das nur christen die bibel lesen???

_________________
Geld ist der wahre Gott

Bild
Name: Fru Fru


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 20.09.07 20:12 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 37
Registriert: 28.08.2007
Beiträge: 8
Wohnort: Linz-Stadt
Wahrscheinlich lesen zu wenig die Bibel.
Sicher, das alte Testament ist vielleicht schwerer zu Verstehen, aber das Neue Testament, bzw. Psalme, Sprüche sind sehr schöne Bibelbücher.
Außerdem erklärt sie einiges, bzw. hat sie sehrwohl für die heute Zeit wertvolle Tipps.


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 20.09.07 21:23 
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 27
Registriert: 09.07.2005
Beiträge: 183
Wohnort: Steyr-Stadt
ich habe das nt gelesen und die tips als wertvoll zu bezeichnen finde ich doch etwas übertrieben

_________________
Geld ist der wahre Gott

Bild
Name: Fru Fru


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 24.09.07 21:02 
Stammgast
Stammgast
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 29
Registriert: 02.04.2006
Beiträge: 252
Wohnort: Gmunden
Die Bibel ist in weiten Teilen eine Metapher. Dies sagen auch Theologen. Für alle, die darüber grübeln, ob die Geschichten in dem Buch „wahr“ sind.
Man muss bedenken zu welcher Zeit die Geschichten, die in dem Buch, egal welche Fassung, abgedruckt sind, geschrieben wurden. Die Bildung damals war nicht im Geringsten mit der der heutigen Zeit vergleichbar und auch nicht darauf ausgelegt „wahr“ zu sein. Die meisten Erzählungen dienten lediglich dazu, unerklärliches verständlich zu machen. Zum Beispiel erklärt man sich die Entstehung der Erde heute mit der Urknalltheorie und die Entstehung der Menschen in weiten Teilen mit Darwins Wer „Entstehung der Arten“. Wohlgemerkt sind dies auch nur Theorien, beruhen aber auf dem Wissenstand der heutigen Zeit. Die Entstehungsgeschichte der Bibel erklärt die obengenanten Vorgänge einfach auf Grund des damaligen Wissenstandes.
Weiteres dient die Bibel mehr oder weniger als Lebensanleitung, die das Leben erleichtern soll. Einige Geschichten, oder auch die 10 Gebote des Mose kann man durchaus auch heute noch auf gewisse Lebenssituationen auslegen. Beziehungsweise richtet sich die Gesetzgebung in den meisten Staaten auch nach den zehn Geboten.
Genug vom alten Testament.
Das neue erzählt bekanntlich vom Leben Jesu. Hier sei angemerkt, dass die Existenz von Jesus mit ziemlicher Sicherheit bestätigt werden kann. Angezweifelt wird jedoch seine Wunderwirkung. Sowohl als Gläubiger als auch als ungläubiger muss man sich eingestehen, dass die Wahrscheinlichkeit seiner Wunder eher gering ist.
Macht man sich jedoch Gedanken, warum ein Buch über einen Menschen geschrieben wurde, der für einen Teil der damaligen Bevölkerung des heutige Israels eine sehr wichtige Rolle spielte dass viele für ihn in den Tod gingen kann man einiges feststellen. Sofern man die in der Bibel erzählten Geschichten nicht wörtlich nimmt, sondern wie anfangs erwähnt als Metaphern sieht.
Wie auch schon erwähnt kann man vieles aus dem alten Testament als Hilfestellung im Leben sehen. Dies auch im neuen.
Einfacherweise zB die Gleichnisse. Die oft nur wenige Worte umfassen, aber dennoch einen weiteren Sinn verfolgen. Ihn einfach zu lesen und hinzunehmen oder ihn als schlecht abzutun, weil man ja so ungläubig ist das ja nur das Buch ein paar Verrückter aus dem Altertum ist, lässt jedem selbst überlassen sein. Macht man sich jedoch Gedanken darüber, erkennt man oft einen weiteren Sinn dahinter.
Übersetzungsfehler und dichterische Beigaben sind bei einer mündlichen Überlieferung wohl vorprogrammiert. Die Urbibel existiert also in dem Sinn so oder so nicht, wenn man bedenkt, dass die erste kanonisierte Fassung erst 1008 n. Ch. Vorlag. Ein weiterer Grund für differente Auslegungen ist natürlich die Übersetzung des Wortlautes. Deshalb gab es auch einige Abspaltungen in der Kirchengeschichte, was aber immer noch keinen Grund gibt, sofern man nicht explizit nach einer Antwort sucht eine für wahr oder falsch oder dies im Kollektiv auf alle Übersetzungen auszulegen.

Dies schreibe ich nicht aus christlicher Überzeugung, sondern eher aus dem Unwohlsein heraus, welches mich beschlich, als ich die ersten 5 Beiträge gelesen hatte, wo die Verfasser einiges in ihrer Bibelforschung falsch verstandnen haben, nichts für ungut.
Natürlich rechne ich mit den üblichen Kommentaren zu meinem Beitrag. Also viel Spaß ;)

Anhang: Wie irgendjmd auf der 2. Themenseite so schön schrieb: Man kann sich nicht über etwas kritisch auslassen, wenn man etwas nicht kennt.


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 25.09.07 17:42 
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 25
Registriert: 26.06.2007
Beiträge: 198
Wohnort: Kirchdorf
Wir lesen in der Schule in Religion öfters Teile aus der Bibel, aber lange nicht alles.

Sie ist ja ganz interessant, aber ich denke alles zu lesen wäre mir zu langweilig :)


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 29.09.07 16:45 
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 31
Registriert: 05.05.2006
Beiträge: 163
Wohnort: Steyr-Land
Bibelman und Melanchous: Ich glaube das ist ein und die selbe Person :roll: Kann mich aber auch irren! Du hast auch schon in einem anderen Thread (Homosexualität ) mit deinem 2ten Fake(??) Acc "geschrieben"....warum ich das glaube? Hast dich/euch kurz nacheinander auf Szene registriert, keine Friends eingespeichert und dann hier diese auffällige Konversation!

Naja aber jetzt zum eigentlichen Thread:

Hab die Bibel nur bruchstückhaft in der Schule gelesen! Sie interessiert mich auch nicht sonderlich, da ich dem Ganzen nicht wirklich Glauben schenken kann :)

Lg *wink*


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 29.09.07 16:50 
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 31
Registriert: 05.05.2006
Beiträge: 163
Wohnort: Steyr-Land
Naja war nur eine Annahme... :roll: Naja vll sind nur Gläubige es wert das du /ihr sie mögt.... :evil:


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 29.09.07 16:58 
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 31
Registriert: 05.05.2006
Beiträge: 163
Wohnort: Steyr-Land
du sorry das ich das vorgworfen hab aber es kommt auf szene 1 hin und wieder schon mal sowas vor!

Und heißt ja nicht dass die gesamte COmmunity unsympathisch is ;)


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 29.09.07 17:56 
Bekanntheit
Bekanntheit
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 28
Registriert: 01.08.2007
Beiträge: 997
ich hab sie noch nicht gelesen, außer ein paar stellen in der messe oder als hü ;)

_________________
Magdas und Lisas Ausflug in den Linzer Zoo und dessen Output:
Bild


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 30.09.07 14:44 
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 29
Registriert: 17.09.2006
Beiträge: 101
Wohnort: Amstetten
ich hab sie nur teilweise im unterricht gelesen, und das hat mir schon gereicht. die gefahr, im unterricht einzuschlafen, wurde durch dieses buch auf ein erhebliches Maß gesteigert. *schnarch*

es fällt mir außerdem schwer, dass du glauben, was da drinnen steht - vor allem die dinge im AT. *crazy*

meiner meinung nach wurde die bibel von kirchenmännern zusammengestellt, die haben die texte gewählt, die ihnen gefallen haben, nicht die, welche den wahren glauben ausdrückten. wer kann sich sonst erklären, dass es so viele evangelien gibt, die nie in die bibel aufgenommen wurden? :?

lg

_________________
Ich erwarte nichts, ich fürchte nichts, ich bin frei.


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 03.11.07 19:12 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 25
Registriert: 09.10.2006
Beiträge: 14
Wohnort: Amstetten
ich hab die Bibel durchgelesen(altes u. neues Testamentund ein paar Hebräische Parts), obwohl ich ein Atheist bin. Warum?
Damit ich meiner Reli-lehrerin beweisen konnte, das die Bibel nicht 100% stimmt.( Leg dich erst mit nen Lehrer an, wenn du deine Aussage sinnvoll begründen kannst!)
Natürlich kann ein oder der andere Part richtig sein, aber ganz richtig ist sie sicher nicht, weil sie zuerst mündlich überliefert wurde.(Stille Post Effekt*), bis sie niedergeschrieben wurden. Da ist sicher manches verdreht.

einmal im Reli-Unterricht:
Lehrer: Die Bibel ist richtig.( Sie hat ne ganze Predigt "über Bibel ist richtig" abgehalten, deswegen kürz ich das ab)
Ich: Nein, ist sie eigentlich nicht.
Lehrer: Wie kommst du darauf? Gott hat die Bibel verfasst und er ist unfehlbar!
Ich: Aber ein fehlbarer Mensch hat sie niedergeschrieben, das bedeutet sie is nicht zu 100% richtig, oder?
*Silence*
Lehrer: Aber....*versucht verzweifelt das zu wiederlegen*
Ich: Außerdem hat man sie zuerst mündlich weitergegeben und Sie wissen, was bei Stille Post passiert und das über 100 Jahre....*böse grins*
*Lehrer sieht mich verdutzt an und macht den Mund auf und ohne etwas zu sagen wieder zu*

Ich hätte ihren Gesichtsausfruck fotografieren müssen! Das war einfach zu köstlich! *megalol*


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 03.11.07 19:44 
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 32
Registriert: 02.02.2007
Beiträge: 127
Wohnort: Linz-Stadt
Gelesen habs ich in der Schule und zu Weihnachten lesen wir immer den Teil von Christi geburt. ich glaub, dass einiges wahr ist und auch anderes wieder nicht... denn wenn von so vielen verschiedenen Menschen ein Teil geschrieben wurde, sind sicher einige Unstimmigkeiten dabei.

_________________
* I don't care anymore what they say this is MY LIFE!!! * :banana:


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 06.11.07 17:54 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 25
Registriert: 09.10.2006
Beiträge: 14
Wohnort: Amstetten
@Jazzboy Man kanns so oder so sehen, aber was macht dich so sicher, das die Bibel stimmt?
(Jetzt nicht falsch auffassen, ich bin nur neugierig)


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 07.11.07 18:39 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 26
Registriert: 23.10.2007
Beiträge: 2
destiny_angel hat geschrieben:
@Jazzboy Man kanns so oder so sehen, aber was macht dich so sicher, das die Bibel stimmt?
(Jetzt nicht falsch auffassen, ich bin nur neugierig)


Is glaubens Sache!
Ich bin durch die Bibel Christ geworden und habe bis jetzt alles was drin steht als Hilfe erfahren!
Außerdem...
Ich hab irgendwie das Gefühl als ob die Bibel einfach stimmen muss..
Wie gesagt.. is Glaubenssache :)


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 10.11.07 12:51 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 25
Registriert: 09.10.2006
Beiträge: 14
Wohnort: Amstetten
da hast du recht...es is glaubensache
die Frage war ein bisschen unüberlegt :D


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: So 11.11.07 13:12 
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 27
Registriert: 05.01.2006
Beiträge: 76
Wohnort: Amstetten
ja glauben kann berge versetzen die frage ist wie sehr man an diese Bibel glaubt.
ich habe sie zum teil gelesen und ich glaube nicht an sie
ich glaube aber viel ernster an die tatsache das es gott gibt die kirche ist meiner meinung nur ein nebenprodukt.

so viel von mir zu diesen thema


mfg Sanatorium

_________________
Viribus Unitis


S A N T O R I U M


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 16.02.08 21:08 
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 42
Registriert: 17.11.2006
Beiträge: 107
Wohnort: Linz-Land
Ja, kommt mir wie ein Handbuch vor und eine Sammlung von Geschichten.

Den Rest kann man interpretieren.

:)


Nach oben
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 293 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Eigene Beiträge in diesem Thema anzeigen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de