Szene1.at-Forum

in ist wer drin ist!
Aktuelle Zeit: Do 21.06.18 17:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 12.07.12 18:37 
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 27
Registriert: 28.11.2009
Beiträge: 100
Wohnort: Wien
Hallo zusammen.

Hat jemand einen Tipp, wie man Kinder ein bisschen bespaßen oder beschäftigen kann, in Situationen die man im Alltag oft hat: Man steht in einer längeren Schlange an, muss in einem Geschäft warten bis man bedient wird, wartet auf den Bus, fährt mit dem Auto längere Strecken etc.
Also so, dass dem Kind im Idealfall nicht langweilig ist und es dementsprechend nicht quengelig & ungeduldig wird. *zahn* Eine win-win Situation quasi.

Kennt da jemand was, wozu man also kein aufwendiges Zeug oder so dafür braucht und man spontan im Alltag machen kann?
Wäre super, freu mich über jeden Hinweis.

LG!


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 13.07.12 15:47 
Bekanntheit
Bekanntheit

Online-Status: Offline
Alter: 31
Registriert: 14.12.2007
Beiträge: 614
Also ich habe selbst keine Kinder, sehe das aber bei meinen Neffen.

Meine Schwester hat da schon mit Gameboy vorgesorgt... außerdem haben sie einen MP3-Player und mit den Smartphones kann man auch einwandfrei Videos sehen.


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 14.07.12 18:50 
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 32
Registriert: 14.06.2012
Beiträge: 71
Ich würde sagen, das kommt ein bißchen auf das Alter deiner Kinder an. Meine kleinen Geschwister können auch leicht mal ungeduldig werden. Wir machen dann meistens so Spiele wie:

- Ich sehe was was du nicht siehst: Einer denkt sich einen Gegenstand in der Nähe aus, sagt "Ich sehe was was du nicht siehst und das ist blau" und der andere darf raten, was es ist. Nach jedem 3. Versuch kommt ein Hinweis dazu (es ist rechteckig, größer als .., etc)
- Ich packe meinen Koffer: Einer beginnt mit "Ich packe in meine Koffer eine Zahnbürste". Der nächste muss dann alle bisher genannten Gegenstände aufzählen (in der richtigen Reihenfolge) und einen Neuen einpacken, usw. Wird mit der Zeit immer länger, aber mein Bruder kann das ewig spielen ;-)
- Ich kenn ein Tier: Einer denkt sich ein Tier aus, die anderen müssen Fragen stellen, aber nur welche, die man mit ja oder nein beantworen kann (ist es ein Säugetier, lebt es in Afrika, etc.) Wer das Tier errät, darf sich ein neues ausdenken.
- Wortketten bilden: Jemand denkt sich ein Wort aus, der nächste muss sich ein Wort ausdenken, das mit dem Endbuchstaben des letzten beginnt. Kann man dann mit verschiedenen Themengebieten machen (Tiere, Essen, Länder, Automarken, Schauspieler, ...)

Das wären so unsere Standardspiele, die eigentlich immer ganz gut funktionieren und die "Kleinen" relativ lang und friedlich beschäftigen können.

_________________
> der frühe vogel fängt ... sich eine, wenn er nicht sein maul hält <


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 16.07.12 09:42 
Bekanntheit
Bekanntheit

Online-Status: Offline
Alter: 34
Registriert: 19.02.2007
Beiträge: 574
Wohnort: Wien
Hab selbst auch keine Kinder, aber kenne das "Problem" ;) Mit so kurzen Spielen wie von _Watson_ beschrieben habe ich bis jetzt auch gut Erfahrung gemacht. Manche kids sind aber auch ein bisschen ungeduldig und ihnen wird nach fünf Minuten spielen wieder langweilig. Aber dann kann man einfach ein anderes Spiel starten ;) Aber man motiviert sie mir irgendwelchen goodies. Essen halte ich nicht für eine gute Belohnung, aber da findet man sicher gute Alternativen. Würd das auch nicht immer als Ansporn machen, aber ab und zu sind Belohnungen durchaus legitim!


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 16.07.12 20:53 
Bekanntheit
Bekanntheit

Online-Status: Offline
Alter: 31
Registriert: 14.12.2007
Beiträge: 614
Die von Watson vorgeschlagenen Spiele sind denk ich mittlerweile echte Evergreens... und die sind sicher auch eine sehr gute Lösung, aber wenn's vielleicht nur zwei Kinder sind, stelle ich mir vor, dass ihnen rasch fad wird...

Essen als Belohnung ist wahrlich keine gute Idee, da würde ich schon anderes als Belohnung vorschlagen... etwas was ihnen Spaß macht und vielleicht gut tut :)


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 17.07.12 00:51 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 24
Registriert: 08.07.2012
Beiträge: 14
Wohnort: Wien-Umgebung
Essen als Belohnung - da sag ich auch das ist ein No-Go. Der Vorschlag, sich wie es in der heutigen Zeit eh super geht dem Gameboy und Mp3 Player zu bedienen halte ich da schon für weitaus effizienter xD Ich meine, mir hat das als Kind alle möglichen Sachen versüßt....die 8?stündige Fahrt nach Italien war mit meinem Gamy Boy Color und ner ausgewählten Pokemon Version im Rundum vorbei.........Pokemon ist generell so spannend find ich vor allem wenn mans noch nicht eknnt die jewielige Welt...wahrscheinlich werden die Kinder dann am Ende der Schlange sagen "neeeeein ich msus jetzt spielen!!!!" :D


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 17.07.12 20:35 
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 27
Registriert: 28.11.2009
Beiträge: 100
Wohnort: Wien
@_Watson_: Die Spiele sind hammer gut, genau sowas hab ich gesucht!! Danke dir! Und ja, ich meinte auch Kinder in dem Alter, wo man sowas noch machen kann. 13jährige kann man vielleicht jetzt nicht mehr damit bespaßen, aber die haben ja meistens eh schon ein Handy, einen iPod und 2 Tablets dabei. *zahn* Wenn dir noch mehr solche Spiele einfallen, bitte posten! *toll* *baba*

@rudirot: Ja, ab und zu ist sowas wie ein Gameboy vielleicht die einfachste Lösung, aber auf die Dauer finde ich das ein bisschen zu sehr berieselnd und ruhigstellend. Dann doch lieber Interaktion, zumindest bei etwas kürzeren Zeiten (bei einer 10 stündigen Autofahrt würd ich den kleinen sogar noch einen Fernseher hinten reinstellen, damit sie ruhig sind! *zahn* )

@tomasiv538 & muser: Naja, Essen als Belohnung muss ja nicht gleich der fetteste Burger sein. Aber sowas wie "dann gehen wir später noch ein Eis essen" finde ich voll okay und kann mir auch vorstellen, dass es bombig wirkt. :) Ein anderer Ansporn wäre auch, "dann les ich dir heute Abend noch das Märchen vor" oder so. Gefällt mich auch sehr gut!


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 18.07.12 09:14 
Bekanntheit
Bekanntheit

Online-Status: Offline
Alter: 34
Registriert: 19.02.2007
Beiträge: 574
Wohnort: Wien
Mir ist schon klar, dass Gameboy und iPad in solchen Situation Wunder wirken können und die Kinder sich lange damit beschäftigen können. Ich find's trotzdem nicht wirklich ideal. Wenn man Geschwister hat, könnte man ja auch versuchen die beiden miteinander zu beschäftigen, oder vielleicht wäre ein Hörbuch oder Musik mit Kopfhörern auch noch was?!? Aber in manchen Situationen kann man das ganze "Zubehör" wir eben Gameboy oder mp3 Player vergessen. Im Schwimmbad zum Beispiel wird das ja nur nass ;)


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 19.07.12 12:26 
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 27
Registriert: 28.11.2009
Beiträge: 100
Wohnort: Wien
Naja, IM Schwimmbad direkt müssen die Kids ja auch nicht wirklich abgelenkt werden. Da gibts (im besten Falle) ja sowieso genug zu entdecken und zu tun. Vielleicht in der Schlange VOR dem Schwimmbad, das steht man ja während der Ferienzeit auch locker mal ein halbes Stündchen an. *zahn* Da sind solche Spiele wie von _Watson_ echt Gold wert, würde ich in der Situation auch blöd finden wenn das Kind dann apathisch mit einem Gameboy in der Schlange stehen würde und man es immer weiterzerren müsste, weil es nix mehr mitkriegt. Wenn wir in der Ferienzeit wieder mal ins Aquapulco fahren und anstehen, werd ich mit den Kids "ich bin ein Tier" spielen, die Idee find ich richtig klasse. *systemlord* (<-- ich bin ein Hase). *zahn*


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 20.07.12 10:35 
Bekanntheit
Bekanntheit

Online-Status: Offline
Alter: 34
Registriert: 19.02.2007
Beiträge: 574
Wohnort: Wien
lola-laola hat geschrieben:
Wenn wir in der Ferienzeit wieder mal ins Aquapulco fahren und anstehen, werd ich mit den Kids "ich bin ein Tier" spielen, die Idee find ich richtig klasse.

Jup, da kann das bei den Rutschen schon ab und zu passieren, aber solange die Kinder beschäftigt sind, ist das wohl eh halb so wild und es fällt ihnen wahrscheinlich nicht mal auf ;) Mit der Quengelei und dem Rumgezappeln geht es wohl erst bei Langweile los!


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 26.07.12 11:29 
Bekanntheit
Bekanntheit

Online-Status: Offline
Alter: 31
Registriert: 14.12.2007
Beiträge: 614
lola-laola hat geschrieben:
@rudirot: Ja, ab und zu ist sowas wie ein Gameboy vielleicht die einfachste Lösung, aber auf die Dauer finde ich das ein bisschen zu sehr berieselnd und ruhigstellend. Dann doch lieber Interaktion, zumindest bei etwas kürzeren Zeiten (bei einer 10 stündigen Autofahrt würd ich den kleinen sogar noch einen Fernseher hinten reinstellen, damit sie ruhig sind! *zahn* )

Na eh auf die Dauer eh nicht... aber ich dachte da eh an Ausnahmen, man hat ja schließlich nicht jeden Tag längere Fahrten oder Wartezeiten. Vor allem auf öffentlichen Orten ist der Gameboy aber sicher sinnvoller, weil man da die anderen Leute weniger stört als wenn man mit den Kinder (laut) plaudert. Das kann ich beispielsweise in der S-Bahn gar nicht ausstehen!

@ lola-laola: Ich glaube wenn ihr beim Aquapulco in der Schlange stehen müsst, ist das für die Kinder fast noch halb so schlimm... die Belohnung warten ja drinnen *zahn*


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 26.07.12 13:40 
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 27
Registriert: 28.11.2009
Beiträge: 100
Wohnort: Wien
rudirot hat geschrieben:
lola-laola hat geschrieben:
@ lola-laola: Ich glaube wenn ihr beim Aquapulco in der Schlange stehen müsst, ist das für die Kinder fast noch halb so schlimm... die Belohnung warten ja drinnen *zahn*


Haha, ja aber es gibt auch Kinder denen der kausale Zusammenhang zwischen "wir stehen jetzt hier in der Schlange" und "wir wollen gleich Rutschen gehen" nicht ganz klar ist, oder die ihn einfach ignorieren. *zahn* Da kann man noch so viel erklären, wenn das Schlangestehen jetzt gerade ganz furchtbar doof ist, dann ist das halt so.


Mit dem Gameboy sind wir uns einig, auf langen Fahrten oder wenn andere ihre Ruhe haben wollen ist es sicher sinnvoll. :)


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 27.07.12 09:41 
Bekanntheit
Bekanntheit

Online-Status: Offline
Alter: 34
Registriert: 19.02.2007
Beiträge: 574
Wohnort: Wien
lola-laola hat geschrieben:
Haha, ja aber es gibt auch Kinder denen der kausale Zusammenhang zwischen "wir stehen jetzt hier in der Schlange" und "wir wollen gleich Rutschen gehen" nicht ganz klar ist, oder die ihn einfach ignorieren. *zahn* Da kann man noch so viel erklären, wenn das Schlangestehen jetzt gerade ganz furchtbar doof ist, dann ist das halt so.

Hrhr, wie wahr! Dafür schalten sie dann aber auch innerhalb von Sekunden von gelangweilt auf wieder fröhlich. Wenn sie dann nämlich an der Reihe zum Rutschen sind, ist plötzlich die Welt wieder in Ordnung und alles ist gut ;)


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 31.07.12 12:02 
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 27
Registriert: 28.11.2009
Beiträge: 100
Wohnort: Wien
Stimmt. Ach schön, dass es bei Kindern doch so gut funktioniert, wenn das bei Erwachsenen auch so wäre. Die Ehefrau ist sauer auf den Mann, brüllt rum und er hält ihr ein Eis hin und alles ist wieder vergessen. *zahn*
Wunderbare Vorstellung.


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 13.08.12 22:14 
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 32
Registriert: 03.05.2003
Beiträge: 2538
Wohnort: Urfahr-Umgebung
Die Frage ist, wann beginnt eine "längere Wartezeit"?

Natürlich brauchen Kinder viel Aufmerksamkeit und werden auch einmal lästig, wenn ihnen langweilig ist. Sie aber rund um die Uhr zu bespaßen, find ich nicht gut. Ich rede natürlich nicht von einer mehrstündigen Autofahrt. Aber beim Anstellen an der Supermarktkasse brauch ich doch kein Spiel? Und wenn ich mal ins Aquapulco geh, dann unterhalt ich mich mit dem Kind darüber, was da drin auf uns wartet. So kann ich auch gleich noch abklären, wo das Kind (bei gewissem Alter) allein hin darf und wo es mich auf jeden Fall mitnehmen muss.

Aus beruflicher Erfahrung kann ich sagen, dass es unglaublich wichtig ist, wenn Kinder auch einfach einmal NUR warten können, ohne dabei beschäftigt zu werden. Es ist sowohl für Kinder als auch für Erwachsene auf Dauer extrem anstrengend, wenn das Kind 24/7 Aufmerksamkeit braucht und diese auch vehement einfordert.

Natürlich will ich damit nicht sagen, dass ein Kind, dem langweilig ist, ignoriert werden soll oder Spiele blöd sind. Gerade Spiele, bei denen mit dem Kind gespielt wird (eben Ratespiele und dergleichen) sind natürlich gut. Aber Wartezeiten sollten auch (bei einer annehmbaren Länge) ohne Überbrückung ausgehalten werden können.

_________________
"‚Jackie Brown‘ ist ein ruhiger Film", sagt Tarantino. "Wobei man natürlich sagen muss, dass die meisten Leute sicher eine ganz andere Vorstellung von Ruhe haben als ich."

Bild


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 14.08.12 22:11 
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 36
Registriert: 29.06.2010
Beiträge: 118
Wohnort: Wien
es gibt doch genug lustige apps mit denen man kinder ruhig stellen kann. ok. ich sehe den schwachpunkt selber...

_________________
YOU TALKING TO ME?!


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 31.08.12 15:55 
Neuling
Neuling
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 22
Registriert: 26.02.2012
Beiträge: 16
Wohnort: Wien
Tragbarer DVD Player? Gameboy?

_________________
Born to Skate!


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 04.09.12 15:08 
Neuling
Neuling
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 35
Registriert: 13.07.2012
Beiträge: 27
"Ich sehe was was du nicht siehst!" spielen?


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 20.11.12 12:17 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 31
Registriert: 08.11.2012
Beiträge: 7
Wohnort: Berlin
Etwas Gesundes zum Essen geben. Zum Beispiel eine Mandarine. Damit sind Kinder eine Weile beschäftigt und nehmen gleich noch Virtamine auf :D


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 20.11.12 14:16 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 26
Registriert: 20.11.2012
Beiträge: 10
mein kleiner Bruder hat dann seinen DS dabei, ansonsten Ratespiele, Handy in die Hand druecken, Kinderhoerspiel, Reisespiel...


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 27.11.12 14:17 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 27
Registriert: 27.11.2012
Beiträge: 10
Wohnort: Wien
Geschichte ausdenken lassen, Bilderbuch, Ratespiele....ich denke PC und Handy sind eher wenn wirklich nichts mehr geht. Ist nicht so gut fuer kleine Kinder.


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: So 09.12.12 13:23 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 29
Registriert: 09.12.2012
Beiträge: 8
Wohnort: Wien
Lesen ist immer gut. Oder so Quizspiele...ich habe auch als Kind gerne Musik gehort, oder Kindergeaschichten auf CD.


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 26.03.13 22:36 
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar

Online-Status: Offline
Alter: 28
Registriert: 24.05.2012
Beiträge: 77
Wohnort: Klagenfurt am Wörthersee
Ich bin mal mit meinem Neffen und meiner Nichte nach Holland gefahren. Mama gefahren, Schwester am Beifahrersitz und ich hinten zwischen den 2 Kindersitzen, ein absoluter Traum. Na jedenfalls wir haben ganz viel gesungen, irgendwelche Spielchen mitgehabt, "Schauspieltraining" gemacht (zeig mir ein böses, ein glückliches, ein trauriges Gesicht), Ich seh was was du nicht siehst und wenn nichts mehr geholfen hat dann kam der portable DVD Player raus. Notlösung, aber bei einer stressigen Fahrt kann keiner das Quängeln gebrauchen. Dabei sind sie dann eingepennt und wir hatten Ruhe ;)

_________________
the kids want techno


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 24.04.13 12:03 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 28
Registriert: 25.03.2013
Beiträge: 2
ich denke, man sollte die kinder nicht unbedingt mit irgendwelcher elektronik beschäftigen. meistens sind sie doch eh mir einem (bilder-) buch oder ähnlich zufrieden. es braucht halt immer etwas, was sie interessiert. und kinder brauchen nunmal eine gewisse aufmerksamkeit. ist doch auch schön, sie ihnen zu geben.
meine werden immer ruhig, wenn sie ein wenig nachdenken müssen oder kreativ sein. daher finde ich sowas wie geschichten ausdenken oder so immer gut.


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 26.04.13 12:12 
Benutzer
Benutzer

Online-Status: Offline
Alter: 24
Registriert: 24.02.2011
Beiträge: 126
gibt diverse Sachen die man machen kann:
.) ich seh, ich seh, was du nicht siehst
.) rote und schwarze autos zählen
.) bei jedem porsche laut rufen sonst gibts nen schlag auf die schulter
.) geschichten erzählen
.) uno funktioniert ganz gut wenn man ne mittelkonsole hat
.) wortketten bilden (letzter Buchstabe muss erster Buchstabe des nächsten Wortes sein)


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: So 28.04.13 15:56 
Stammgast
Stammgast

Online-Status: Offline
Alter: 31
Registriert: 12.03.2010
Beiträge: 310
Ich find es gibt nichts Schlimmeres als die Kinder ruhig stellen zu müssen. Welches Kind kannn denn heutzutage mal ein paar Minuten Langeweile oder keine Unterhaltung aushalten? Find es wichtig, dass sie sich auch mal mit sich selbst beschäftigen oder einfach mal Ruhe geben können. Ansonsten würd ich Rate-oder Denkspiele spielen und nicht den Gameboy zücken.


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 24.10.13 13:32 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 33
Registriert: 23.10.2013
Beiträge: 5
Wohnort: Weiz
Ich sehe was, was du nicht siehst, spielen wir auch ganz gern. Oder ich lasse die Kinder Geschichten erzählen, die ihnen gerade im Kopf herumspuken.
Das regt auch ihre Fantasie/Kreativität an und es macht ihnen Spaß.


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 28.10.13 10:03 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 24
Registriert: 31.08.2013
Beiträge: 15
verstecken spielen :D (spaß) ;)


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 10.10.17 16:50 
Neuling
Neuling

Online-Status: Offline
Alter: 34
Registriert: 07.10.2017
Beiträge: 9
Hallo!
Wir nehmen für Unterwegs sehr gern etwas zum Malen oder zum Musik hören mit. Damit beschäftigen sich unsere Kinder zum Glück sehr gern.


Nach oben
  Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 11.10.17 08:54 
Benutzer
Benutzer

Online-Status: Offline
Alter: 30
Registriert: 03.03.2016
Beiträge: 58
Spiele sind immer eine gute Idee - und ansonsten vielleicht ein paar Bücher oder (war bei mir der Oberrenner!) Hörbücher hören!


Nach oben
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Eigene Beiträge in diesem Thema anzeigen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de